Erfolgreicher Sonntag für die Handballer

Die MTV-Damen konnten ihre Partie deutlich gewinnen. Hier erhält Fenja Oelhoff ein Zuspiel an den Kreis. (Foto: Herzog)

Herren und Damen fahren Siege ein / Jugend mit gemischten Ergebnissen

Am Sonntag musste sich die 1. Herren des MTV Seesen gegen die HSG Nord Edemissen II vor heimischer Kulisse beweisen. Die Herren wollten an die guten Ansätze aus dem Spiel gegen Timmerlah anknüpfen.

Das gelang nur teilweise, aber am Ende reichte es zu einem 23:22-Heimerfolg.
Die Gäste aus Edemissen reisten aus gesundheitlichen Gründen mit nur sechs Feldspielern und zwei Torhütern an. Somit hatte die Heimsieben mit einem vollen Kader einen kleinen Vorteil in dieser Spielbegegnung. Dennoch startete die Partie auf Seiten der Seesener sehr schleppend und verkrampft und die ersten Minuten zeigten, dass es eine hart umkämpfte Partie werden würde. Keine der beiden Mannschaften konnte sich frühzeitig absetzen und somit gingen die Seesener Herren beim 14:12, einer knappen Zwei-Tore-Führung, in die Halbzeit.
Nach der Halbzeitansprache versuchte die Heimsieben die Worte des Trainergespanns umzusetzen und aus einem sicheren Angriff heraus zu agieren. Doch verspielten die Blauhemden ihren schwer erarbeiteten Vorsprung leichtfertig und ließen die Gäste aus Edemissen immer wieder zurück ins Spiel finden. Somit entwickelte sich eine äußerst spannende Partie auf Augenhöhe, in der sich kein Team absetzen konnte. Am Ende konnten die Herren einen glücklichen 23:22-Sieg für sich verbuchen und sammeln somit zwei weitere wichtige Punkte in der Saison.

MTV Seesen: Lars Nitsche und Tobias Newald im Tor, Björn Krause (5), Christian Sonnenburg (1), Christian Mischok, Michael Albrecht, Karsten Krüger (3), Max Anders (5), Patrick Belke (4), Stefan Haasler, Romeo Aich (1), Max Carlo Wenig (2), Lennard Schoof und Tobias Cichon (2).

Nach dem Auswärtserfolg in Vienenburg wollten die Damen gegen die MSG Jahn Peine/Adenstedt an die spielerische Leistung anknüpfen, was ihnen auch überaus erfolgreich gelang. Am Ende hieß es 27:12 für den MTV.
In den Anfangsminuten war die Nervosität bei beiden Mannschaften zu sehen. Keine der beiden konnte sich deutlich absetzen und es dauerte einige Minuten bis die Seesenerinnen ins Spiel kamen. Dann jedoch lief es bei den Gastgebern rund. Die Angriffe wurden nahezu perfekt ausgeführt und auch die Abwehr agierte sicher. So konnten sich die Seesenerinnen einen deutlichen Sieben-Tore-Vorsprung aufbauen und gingen mit einer 13:6-Führung in die Halbzeitpause.
Nach der Halbzeitansprache knüpften die Gastgeberinnen an die gute Leistung der ersten Halbzeit an. Sie standen kompakt in der Abwehr und spielten ihre Angriffe souverän aus. Die Gäste konnten zu keiner Zeit in ihr Spiel finden und mussten sich am Ende deutlich mit 12:27 geschlagen geben.

MTV Seesen: Janet Goff und Sandra Kiehne im Tor, Ayla Schwarz (3), Karoline Schilling (9), Fenja Oelhoff (5), Sandra Nitsche (1), Daria Tappe (1), Serap Sener, Sandra König (6), Laura Omiecina (1), Maren Hoffmeister, Caroline Paul (1), Samira Weinberg und Tanja Nehls.

Der große Handballsonntag wurde bereits um 10 Uhr von der neuformierten E-Jugend eröffnet. Sie konnte gleich in ihrem ersten Spiel die Punkte in Seesen behalten und besiegte die HSV Vechelde-Woltorf mit 14:12. Die Jungen und Mädchen zeigten ein gutes Zusammenspiel. Die Manndeckung funktionierte schon recht gut, bot aber noch Luft nach oben. Über die gesamte Spielzeit hindurch ließen sich die Gastgeber ihre erspielte Führung nicht aus den Händen nehmen. Jeder Spieler des MTV Seesen konnte in seinen Spieleinsätzen zeigen, was er schon gelernt hat und setzte dieses auch sehr gut in der Praxis um.

MTV Seesen: Jonas Mandel (8), Marie König (1), Tristan Bosse, Jonas Steinmann (1), Felix Schrader (1), Joel Brodkorb, Julius Wandelt (1), Tizian Salau, Kjell Greune, Lenya Benischke (1) und Carina Pech (1).

Im Anschluss stand die männliche D-Jugend in der Halle. Diese hatte die HSG Liebenburg-Salzgitter zu Gast und musste sich mit 17:19 geschlagen geben. Durch ihr gutes Deckungsverhalten und schnell ausgeführten Angriffen konnten sich die Seesener Jungs zunächst mit 3:1 Toren absetzen. Die Gäste kamen jedoch immer besser ins Spiel und es entwickelte sich eine spannende Partie. Bis zur Halbzeitpause konnten die Vorgaben von Trainer Christoph Seidig gut umgesetzt werden und so gingen die Seesener mit einer knappen 7:6-Führung in die Pause.
Nach der Halbzeit blieb die Partie weiterhin offen, jedoch mit leichten Vorteilen für die Heimsieben. Der MTV Seesen führte kurz vor Schluss noch 15:13, musste sich jedoch wegen fehlender Konzentration in der Schlussphase noch 17:19 geschlagen geben. Bester Werfer der Seesener war Marcel Kolle mit zwölf Treffern.
Das letzte Jugendspiel des Tages bestritt die männliche C-Jugend gegen die HSG Schladen-Hornburg 08. Auch diese Partie war bis zum Ende umkämpft. Die Teams trennten sich mit einem 30:30-Unentschieden. Die Anfangsphase gehörte den Gästen, die sich eine deutliche 7:3-Führung herausspielen konnten. Doch durch eine fulminante Aufholjagd konnte die Heimsieben beim 10:10 das erste Mal ausgleichen. Von da an spielten beide Mannschaften auf Augenhöhe und so verabschiedete man sich mit 14:14 in die Halbzeit.
Nach der Halbzeitansprache erwischten die Seesener Jungs den besseren Start und konnten sich sogar mit fünf Treffern absetzen. Doch durch Konzentrationsschwächen und mangelnde Chancenverwertung ließ man den Gegner noch einmal ins Spiel kommen. Die Gäste nutzten die Fehler des MTV Seesen und konnten kurz vor Schluss zum 30:30 ausgleichen. Somit endete die Partie gerechterweise Unentschieden. JG/ma

MTV Seesen: Tim Schridde im Tor, Dominik Schulz, Torben Dittmer (7), Jonas Waschke (10), Andreas Maiwald, Jesco Kandel, Elia Wuttke (12), Niklas Kraemer (1), Eric Alberti und Samuel Scheerer.