Erfolgreiches Gruseln in Bad Lauterberg

Ein Teil der erfolgreichen Seesener Bogenschützen beim Turnier in Bad Lauterberg.

Bogenschießen: Elf Unionsschützen bringen beim Halloween-Turnier neunmal Edelmetall mit nach Hause

Am vergangenen Samstag machten sich elf Bogenschützen des SV Union Seesen 03 auf, um in Bad Lauterberg das Gruseln zu lernen. Zum Fürchten gut waren die Seesener dann allemal. Gleich neun Medaillen (sechsmal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze) konnten die Bogner für sich verbuchen. Und es hätten noch mehr sein können, denn Trainer Jürgen Salewski fehlten lediglich drei Ringe zum Treppchen und bei Silvia Lüders brach bereits in der ersten Runde die Pfeilauflage.

Vergleichbar mit einem verzogenen Lauf eines Gewehres, ist das Zielen dann unmöglich. Trotzdem reichten die bis dahin gesammelten Ringe für den 4. Platz.
Erwähnenswert war die Leistung von Vanessa Martin, die mit ihrem neuen Recurvebogen keinerlei Probleme hatte und sich mit über 70 Ring Abstand ganz oben auf das Treppchen stellen durfte. Ebenso Ralf Brenning, der erst kurz vorher in die Blankbogenklasse wechselte und hier schon einmal mit dem 2. Platz aufhorchen ließ. Alles in allem war dies nach Watenbüttel (Braunschweig) wieder ein sehr erfolgreiches Turnier für die Seesener Bogenschützen. Auch wenn der eine oder andere mit seinem neuen Bogen zu kämpfen hatte oder wegen beruflicher Strapazen erschöpft war, ist hier, nach Trainermeinung, noch Potenzial nach oben.
Mit dem Turnier in Bad Lauterberg ging nun auch die Freiluftsaison 2014 zu Ende. Die Schützen treffen sich nach den Herbstferien zu den gewohnten Trainingszeiten in der Halle 1 im Schulzentrum am Sonnenberg. Mehr hierzu unter www.seesen-bogensport.de.