Erneute Punkteteilung

Handball: MTV-Herren spielen 27:27 bei der SG Zweidorf/Bortfeld

Zum zweiten Auswärtsspiel dieser Saison musste die 1. Herren des MTV Seesen zur SG Zweidorf/Bortfeld reisen. Die Mannschaft hatten sich viel für dieses Spiel vorgenommen. Wollte man nach der guten Partie in Braunschweig doch genau dort anknüpfen und diesmal beide Punkte mit nach Seesen bringen. Das wurde nichts, am Ende hieß es 27:27.
Nach dem Anpfiff bekamen die Zuschauer zunächst echten Powerhandball aus Seesen zu sehen. Die Abwehr stand zwar nicht so konsequent wie in der Woche zuvor, doch der Angriff konnte sich sehen lassen. Die Männer vom MTV Seesen spielten ihre Spielzüge bis zum Torabschluss perfekt und auch das Konzept des schnellen Konters wurde eindrucksvoll umgesetzt. So stand es nach neun Minuten 10:5 für den MTV. In der Folge verloren die Seesener aber auf nicht nachzuvollziehende Art und Weise den Faden. Die Angriffe wurden nicht mehr ausgespielt und zu viele Einzelaktionen brachten keinen Torerfolg. Die Männer um Trainer Andreas Oppermann retteten eine Zwei-Tore-Führung (15:13) in die Halbzeitpause.
Nach dem Seitenwechsel wurde es ein Spiel auf Augenhöhe. Beide Mannschaften kämpften mit aller Kraft um die Punkte. Den MTVern gelang es aber nicht die Abwehr so kompakt zu stellen, wie man es aus den vorherigen Partien gewohnt war. So schoben sich die Gastgeber immer weiter heran. Beim Stand von 22:22 Toren glichen die Gastgeber das erste Mal aus. Nun drohte das Spiel zu kippen. Die Blauhemden aus Seesen fanden zunächst kein Mittel mehr, um den Ball im Tor unterzubringen und sahen sich zehn Minuten vor Schluss mit drei Toren im Rückstand konfrontiert. In dieser Phase nahm Trainer Oppermann noch einmal eine Auszeit um die Männer auf die restliche Spielzeit einzuschwören. Dies setzten seine Schützlinge dann auch noch einmal um und konnten am Ende durch eine Portion Glück immerhin einen Punkt retten. Das Resümee von Andreas Oppermann lautete: „Wir haben sehr stark begonnen, aber auch sehr stark nachgelassen.“

MTV Seesen: Lars Nitsche und Tobias Newald im Tor, Dennis König (1 Tor), Niklas Fleischmann (5), Jan-Niklas Liedtke (1), Stefan Haasler (3), Lennard Schoof (2), Max-Carlo Wenig (1), Christoph Seidig (8), Christian Mischok (1), Serwet Acar, Birk Oelhoff und Max Anders (5).

Die 2. Herren konnten gegen den SV GA Gebhardshagen II dagegen knapp mit 29:26 gewinnen. Den besseren Start in die Partie hatten allerdings die Gäste aus Gebhardshagen. Durch leichte Treffer gegen eine zu offen und unabgestimmt wirkende Mannschaft gelang es den Gästen nach kurzer Zeit, mit 4:1 Toren in Führung zu gehen. Erst nach und nach fanden die Gastgeber ins Spiel und konnten beim Stand von 6:5 erstmals in Führung gehen, diese aber nicht in die Pause retten. 13:13 stand es bei der Pausensirene.
Nach dem Pausentee war es der MTV, der besser aus der Kabine kam. Die Abwehr stand deutlich kompakter und nachdem man den Spielmacher der Gäste mit einer Manndeckung aus dem Spiel genommen hatte, lief bei den Gästen nicht mehr viel zusammen. In dieser starken Phase gelang es den Herren einen Fünf-Tore-Vorsprung herauszuspielen, den man letztlich auch knapp über die Zeit retten konnte.

MTV Seesen: Tobias Newald und Andreas Töpperwien im Tor, Lennard Schoof (6 Tore), Marcel Gründel, Birk Oelhoff (4), Jens Malk (1), David Eckel (6), Tim Stakelbeck, Hendrik Brinkmann (1), Niclas Nagel, Michael Albrecht, Julian Sticklorat, Dustin Hoffmann (7) und Marc Lauffenburger (3).