Erste Hälfte entscheidet das Spiel

In der zweiten Hälfte steigerten sich die Seesener, konnten den Vorsprung aber nicht aufholen.

Herren-Landesliga Braunschweig: MTV Seesen verliet gegen den VfB Fallersleben mit 22:32

Erstmals mit neuem Trainergespann (Spielertrainer Florin Luca und Assistent Stefan Haasler) trat die erste Handball-Herren des MTV Seesen in der Landesliga Braunschweig an.

Als Premierengast durften die Seesener keine geringere Mannschaft als den Tabellenführer der Liga, den VfB Fallersleben begrüßen.
Und gleich nach Spielbeginn bekamen die Seesener einen Geschmack davon, warum Fallersleben die Tabelle anführt. Die Gäste zeichneten sich nicht nur durch ihre hohe physische Stärke aus, sondern zeigten, dass sie nahezu in jeder Spielsituation hellwach sind.
Kleine Fehler im Aufbauspiel nutzten die Spieler aus Fallersleben optimal aus, und konnten sich mit schnellen Tempogegenstößen schon nach wenigen Minuten einen respektablen Vorsprung erarbeiten.
Die Seesener steckten zwar nicht auf, spielten sich aber immer wieder in der gut sortierten Abwehr des Gegners fest.
Mit einem Ergebnis von 10:19 Toren ging es dann in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel agierten die MTVler deutlich agiler und konnten sich durch einige gute Angriffe in Szene setzen. Und auch den Offensivdrang der Gäste brachten die Sehusastädter besser unter Kontrolle. Die zweite Hälfte gestaltete sich so deutlich ausgeglichener.
Den großen Vorsprung, den sich Fallersleben in der ersten Hälfte erarbeitet hatte, vermochten die Seesener aber nicht mehr aufzuholen, so dass sie am Ende mit 22:32 verloren.