Erste Herren des MTV Seesen wieder auf Punktejagd

Hauke Ketels wird das Team von Trainer Christian Kühne ab sofort verstärken. (Foto: bo)

Handball: Kühne-Team zurück aus der Herbstpause / Neuzugang präsentiert

Seesen (sp). Nach zwei Wochenenden ohne Pflichtspiel steht für die 1. Herren des MTV Seesen nun wieder die Jagd nach Punkten an. An diesem Sonnabend reist das Team von Christian Kühne nach Edemissen und trifft dort auf die HSG Nord. Anpfiff ist um 18.30 Uhr.
Der Gastgeber ist dabei Favorit, spielt das Team aus der Region Peine doch wahrlich eine sehr gute Saison und gilt schon fast als eines der Überraschungsteams dieser Hinrunde. Mit 10:6 Punkten rangiert das Team dabei auf Platz 5. Die Seesener wird eine geschlossene, eingespielte Mannschaft erwarten, wobei das Augenmerk auf der linken Angriffsseite der Hausherren liegen wird. Knappe Niederlagen gab es einzig in den Auswärtsspielen bei den Favoriten aus Moringen, Duderstadt und Fallersleben; ansonsten wurden die Partien teils sehr souverän gewonnen. Zu Hause ist das Team sogar noch ungeschlagen.
Dies will der MTV natürlich ändern. Nach den Niederlagen gegen Geismar und Moringen soll wieder ein Zweier eingefahren werden. In den spielfreien Wochen wurde verstärkt die Defensivarbeit trainiert, dies soll auch beim Gastspiel in Edemissen der Schlüssel zum Erfolg werden. Dabei ist der komplette Kader zuzüglich des Neuzugangs Hauke Ketels anwesend; beste Voraussetzungen also für ein gutes und erfolgreiches Spiel.

Seesener Herren
verstärken Kader


Einen Neuzugang kann die 1. Herren des MTV Seesen vermelden: Der 21 Jahre alte Hauke Ketels wird das Team von Trainer Christian Kühne ab sofort verstärken. Auf Eigeninitiative kam der Clausthaler Student zum Training der Mannschaft und entschloss sich, zukünftig das Trikot des MTV zu tragen. Nach einer einjährigen, wehrdienstbedingten Handballpause ist der Linksaußen ab sofort spielberechtigt. Ketels stammt ursprünglich aus Neustadt bei Coburg und spielt seit seiner frühen Jugend Handball. Ab der B-Jugend war er bei der HSC 2000 Coburg in der Landesliga Bayern aktiv, der höchsten bayerischen Spielklasse. Auch stand er schon zweimal im Zweitligakader und konnte so Bundesligaluft schnuppern. Der 21-Jährige spielt bevorzugt die Linksaußen- und Kreisposition, ist aber auch als Rückraum Mitte flexibel einsetzbar. Die 1. Herren freut sich über diese unerwartete Verstärkung im Kampf um den Klassenerhalt in der Landesliga.