Erste Mannschaft des ESV ist nicht zu schlagen

Tischtennis: ESV Seesen mit nun 22:0 Punkten weiterhin an der Spitze der Kreisliga

Weiterhin verlustpunktfrei bleiben die ersten Herren des ESV Seesen in der Kreisliga Goslar und schraubten ihr Punktekonto nach zwei weiteren Siegen auf mittlerweile 22:0 Punkte. Im Spiel gegen die TSG Bad-Harzburg II wurde trotz zweifacher Ersatzstellung ohne Spielverlust mit 9:0 gewonnen.
Im Lokalderby gegen den MTV Seesen I ließ die Mannschaft um Björn Rademacher ebenfalls nicht viel anbrennen und gewann an den Tischen der MTVer sicher mit 9:3. Andre Hanisch, Marcus Bouw­man, Björn Rademacher, Dieter Steinhoff, Michael Höfle sowie Thomas Röth und Frederik Sinram aus der 2. Mannschaft waren an den beiden Siegen beteiligt.
Schon drei Spiele in der Rückrunde bestritten die dritten Herren in der 3. Kreisklasse. Im Heimspiel gegen den SV Hahndorf III gewannen die Mannen um Bernd Neumann mit 9:4. Im Auswärtsspiel beim MTV Goslar IV wurde nach einem etwas holperigen Start und 2:3-Rückstand dann das Spiel gedreht und der Gegner bekam keinen Punkt mehr, obwohl sich die Mannschaft der Goslarer erheblich in der Rückrunde verstärkt hat.
Nach diesem 9:3-Sieg ging es zum Duell um den zweiten Tabellenplatz gegen den MTV Bornhausen. In diesem Spiel lief es leider so gar nicht rund und die Mannschaft musste eine klare 3:9-Niederlage einstecken, obwohl viele Spiele erst im Entscheidungssatz verloren wurden. Nur Kalle Menge und Harald Schilling im Einzel, sowie das Doppel Menge/Werner Haupt konnten in diesem Spiel punkten. Alles in allem war es aber ein verdienter Sieg für die Bornhäuser.
Mit nunmehr 20:6 Punkten liegen die dritten Herren aber weiterhin mit an der Spitze der Staffel. Beteiligt an diesen drei Spielen waren Kalle Menge, Bernd Neumann, Werner Haupt, Harald Schilling, Klaus Reimann, Adalbert Sachs, Peter Pigul und Jan Pierre Beau.
Im vereinsinternen Duell der Damenmannschaften mussten die erste Mannschaft gegen die zweite eine überraschende 3:6-Niederlage hinnehmen. Gerade bei internen Vereinsderbys kann das aber ohne Weiteres passieren, da sich die Spielerinnen sehr genau kennen. Trotz der Niederlage bleiben die ersten Damen mit 10:6 Punkten auf Platz 3 der Tabelle der Kreisliga, während sich die zweiten Damen mit 7:9 Punkten jetzt auf Platz 5 vorgearbeitet hat.
Im ersten Rückrundenspiel musste sich die Jugendmannschaft beim Meisterschaftsanwärter, dem MTV Astfeld I, zwar mit 2:6 geschlagen geben, hielten aber trotz der Niederlage sehr gut dagegen. Beteiligt am Spiel waren Fabian Wiesemüller, Robin Jung und Robbin Kammler.