Erste Niederlage nach zwei Jahren

Tischtennis: Nach zwei pleitefreien Saisons verliert der ESV Seesen sein erstes Spiel in der Bezirksklasse

Nach zwei Jahren ohne Niederlage musste die 1. Herren des ESV Seesen erstmalig wieder einem Gegner zum Sieg gratulieren. Gegen den SV Arminia Klein Döhren musste sich das Team um Mannschaftsführer Björn Rademacher nach dem Aufstieg in die 2. Bezirksklasse Goslar aber nur ganz knapp mit 7:9 geschlagen geben.

Ausschlaggebend in diesem Spiel war, dass die ersten drei Spieler der Mannschaft nicht einen einzigen Pluspunkt in den Einzelspielen beisteuern konnten.
Die Pluspunkte im Einzel gewannen Andre Gonschorek einmal im mittleren Paarkreuz sowie Martin Teuchert und Viktor Holzberger, die sich im unteren Paarkreuz nicht bezwingen ließen und alle vier Einzelspiele gewannen. Hinzu kommen die Doppelspiele die mit 2:2 ausgeglichen gespielt wurden. Trotz der Niederlage sollte aber keiner jetzt schon in Panik verfallen, denn nach zweijährigem Durchmarsch von der 1. Kreisklasse bis zur Bezirksklasse muss die Mannschaft jetzt in der neuen Umgebung erst einmal Fuß fassen. Da auch zur Zeit sehr gut trainiert wird, ist es nur eine Frage der Zeit, wann sich der erste Sieg für die Mannschaft auf Bezirksebene einstellen wird.
Weiterhin ungeschlagen bleiben hingegen die Herrenmannschaften auf Kreisebene nach mittlerweile 20 Spielen. Die 4. Herren ließen in der Aufstellung Kalle Menge, Peter Schittko, Harald Schilling und Norbert Schwanitz beim Ausswärtsspiel dem MTV Astfeld keine Chance und gewannen klar mit 7:0.
Im Spiel gegen den TSE Kirchberg IX wurde am Ende ein knapper 7:5-Sieg eingefahren, nachdem die Mannschaft schon mit 4:5 zurücklag. In Kirchberg war Neuzugang Norbert Schwanitz der „Joker“, denn er ließ sich weder im Einzel noch im Doppel von seinem Gegnern bezwingen. Mit 11:1 Punkten liegt die Mannschaft an der Spitze der 3. Kreisklasse A. Die 5. Herren fuhren beim TSC Ildehausen II einen knappen aber verdienten 6:4-Sieg ein. Werner Haupt, Adalbert Sachs, Peter Pigul, Robin Jung und Klaus Reimann zeichneten für diesen Sieg verantwortlich. Damit liegen die ESV-Mannschaften, die 2. In der 1. Kreisklasse A, die 3. In der 2. Kreisklasse A, die 4. In der 3. Kreisklasse A und die 5. Herren in der 4. Kreisklasse, alle auf Platz 1 in der Tabelle.
Auch die neugemeldete Schülermannschaft gewann ganz knapp beim TSV Rhüden II mit 6:4 und hat sich damit einen Mittelfeldplatz in der Tabelle der Schülerkreisklasse C erobert. Rick Jung, der mit 11:0-Spielen immer noch unbesiegt ist, Linda Sosanski und Jonas Bause waren an diesem schönen Erfolg beteiligt.