Extrem-Bedingungen für Skinachwuchs

Louise Röbbel in Aktion.

Harzer Zwergen-Cup bei arktischen Temperaturen ausgetragen

Am vergangenen Wochenende richtete der WSV Braunlage den vierten Zwergen-Cup am Kaffeehorstlift am Wurmberg aus. Bei schönsten Sonnenschein, aber bitterkalten Temperaturen wagten sich 58 Kindere auf die von der Wurmberg-Seilbahn zur Verfügung gestellte Strecke. Verbandstrainer Kevin Deppe hatte einen schönen Kurs in den Schnee gesetzt, welcher den Kindern speziell in den sehr drehenden Passagen alle technischen Fähigkeiten abverlangte.
Besonders spannend für die kleinen Rennläufer war an diesem Tag die Fernsehaufnahme des NDR-Fernsehens, musste der ein-oder andere doch vor der Kamera Rede und Antwort stehen. Der Bericht wurde am vergangenen Sonntag im Sportclub ausgestrahlt. Anzusehen unter www.ndr.de/mediathek/index.html „Sportclub“.
In den verschieden Klassen gab es dieses Mal recht eindeutige Siege, nur in der Mädchenklasse S8 wurde es sehr spannenden. Im ersten führte Lauf noch Frederike Huber vom Bremer Ski-Club, doch im zweiten Durchgang gab Annika Röbbel/SC Bad Grund nochmal Gas und holte den Sieg noch recht deutlich in den Harz. Liv Greten/S4 SC Springe, Oskar Biermann/S6, Henri Schubert/S8 (beide SC Bad Grund), MalinWinkel S10, Levin Winter S10 (beide WSV Braunlage) sicherten sich mit Ihren ersten Plätzen bereits den Sieg in der Gesamtwertung.
In den anderen Klassen bleibt es spannend, hier fällt die Entscheidung am letzten Rennwochenende des Zwergen-Cups 25. und 26. Februar.
Für diese Rennen zeichnen sich der WSV Bad Sachsa und der Bremer Ski Club verantwortlich, Meldungen sind ab sofort möglich, Info unter nds-skiverband.de.