F2-Junioren vom SV Union Seesen 03 setzen ihre Siegesserie auch in der Halle fort

Am Sonntag ließen die Unioner wieder einmal nur wenig zu. Versuche der JSG Grube Fortuna die Abwehr auszuspielen blieben erfolglos. Seesen gewann auch diese Partie verdient.

Gelungener Auftakt der F2-Junioren beim Start der Hallenpunktrunde in Clausthal-Zellerfeld. Nur einen Gegentreffer - in fünf Begegnungen - ließ die "Helfensteller-Truppe" zu. Damit setzten sich die Unioner gleich wieder an die Tabellenspitze, gefolgt vom SV Braunlage.

Am Sonntag reisten die F2-Kicker vom SV Union zum Auftakt der Hallensaison nach Clausthal-Zellerfeld. Mit der Ungewissheit, wie sich die junge Mannschaft in der Halle präsentieren würde und geschwächt durch das Fehlen von zwei Stammspielern, wollte man der Favoritenrolle dennoch gerecht werden. Im ersten Spiel ging es sofort mit der Spitzenpartie Union gegen Braunlage los. Das Team aus Braunlage hatte sich viel vorgenommen und zeigte sofort, warum es so gut in der Tabelle positioniert ist. Unbeeindruckt erspielten sich die Union-Jungs um Kapitän Tristan Mediavilla jedoch gute Torchancen. Mahmut Catli nutze zwangsläufig eine davon zum 1:0 und brachte das Team auf die Gewinnerstraße, wäre da nicht ein kleines Missgeschick vor dem eigenen Tor passiert, welches der Gegner eiskalt zum 1:1 Endstand ausnutzte. Mehr als einen Gegentreffer wollte man jedoch innerhalb der fünf Spiele nicht zulassen. Im zweiten Spiel gegen den SV Rammelsberg gewannen die Seesener deutlich mit 4:0 und schöpften damit neue Kraft für die letzten drei verbleibenden Spiele. Die Heimmannschaft aus Clausthal-Zellerfeld wehrte sich tapfer, hielt aber dem Druck der Seesener nicht stand und unterlag mit 0:1. Auch die Spiele gegen den MTV Goslar und der JSG Grube Fortuna gewannen die Unioner mit jeweils 1:0 Toren.

Die Bilanz des Tages konnte sich sehen lassen: Fünf Spiele – keine Niederlage – nur ein Gegentor – 13 Punkte für die Hallenrunde und der erste Tabellenplatz. Für den SV Union trafen Mahmut Catli mit 2 Toren, Tristan Mediavilla mit 4 Treffern, Andries Nieboer und Marino Röttger mit jeweils einem Tor. Neu im Helfensteller-Kader kam Pascal Kliszowski (Torwart) erstmals zum Einsatz. Er soll in Zukunft das Tor „sauber“ halten. Insgesamt ist die junge Mannschaft nun in 13 Spielen ungeschlagen. In gut einem Monat geht die Hallenrunde in die nächste Instanz.