FC Rhüden gibt als erstes Lokalteam Visitenkarte ab

Der FC Rot-Weiß Rhüden nimmt auch in diesem Jahr wieder an der TSE-Sportwoche teil. Morgen treffen die Rot-Weißen auf den VfR Osterode.

Am Donnerstag beginnt beim TSE Kirchberg die diesjährige Fußball-Sportwoche

Von Ulrich Kiehne , Kirchberg

Beim Jubiläumsverein TSE Kirchberg von 1911 laufen die Vorbereitungen für die traditionelle Sportwoche auf Hochtouren. Von Donnerstag, 7. Juli, bis Freitag, 15. Juli, wird auf der Kirchberger Sportanlage der Fußball an insgesamt sieben Spieltagen im Blickpunkt stehen. Auch in diesem Jahr ist es dem TSE Kirchberg gelungen, ein attraktives Teilnehmerfeld für die Sportwoche zu gewinnen. Nicht mehr teilnehmen werden der SV Dostluk Spor Osterode, die SVG Grün Weiß Bad Gandersheim und der SV Viktoria Bad Grund; neu dabei sind dafür der VfR Osterode, FC Freiheit Osterode und die SG Ildehausen-Kirchberg.
Gespielt wird in zwei Gruppen zu je vier Mannschaften. Die Spielzeit der Gruppenspiele beträgt zweimal 35 Minuten. Sollte nach Abschluss der Gruppenspiele eine Punkt- und Torgleichheit zwischen Mannschaften entstanden sein, so entscheidet die Mehrzahl der erzielten Tore über das Weiterkommen. Ist auch dies gleich, so entscheidet der direkte Vergleich im Gruppenspiel. Endet diese Begegnung mit einem Unentschieden, so entscheidet der Veranstalter kurzfristig durch Los.

Mit dabei sind in diesem Jahr in der Gruppe A der 1. FC Freiheit Osterode (Kreisliga Osterode), VfR Langelsheim (Bezirklsliga 4 Braunschweig), VfR Osterode (Bezirksliga 3 Braunschweig) sowie der FC Rot-Weiß Rhüden (Kreisliga Goslar).
In der Gruppe B treten der FC Ambergau/Volkersheim (Bezirskliga 3 Hannover), Gastgeber SG Ildehausen-Kirchberg (Kreisliga Goslar), SV Neuwallmoden (Kreisliga Goslar) und der SV Union Seesen 03 (Kreisliga Goslar) an.
Das Eröffnungsspiel bestreiten am Donnerstag, 7. Juli, um 18.30 Uhr FC Freiheit Osterode gegen VfR Langelsheim; danach treffen der VfR Osterode und FC Rot-Weiß Rhüden um 19.50 Uhr aufeinander.

Der weitere Turnierverlauf sieht folgende Paarungen vor:

Freitag, 8. Juli: 18.30 Uhr SG Ildehausen-Kirchberg – SV Neuwallmoden, 19.50 Uhr SV Union Seesen – FC Ambergau/Volkerheim.

Sonnabend, 9. Juli: 16.30 Uhr FC Freiheit Osterode – FC Rot-Weiß Rhüden, 18 Uhr VfR Langelsheim – VfR Osterode.

Sonntag, 10. Juli: 16.30 Uhr FC Ambergau/Volkersheim – SV Neuwallmoden, 18 Uhr SV Union Seesen – SG Ildehausen-Kirchberg.

Dienstag, 12. Juli: 18.30 Uhr FC Freiheit Osterode – VfR Osterode, 19.50 Uhr VfR Langelsheim – FC Rot-Weiß Rhüden.

Mittwoch, 13. Juli: 18.30 Uhr SV Neuwallmoden – SV Union Seesen, 19.50 Uhr FC Ambergau-Volkersheim – SG Ildehausen-Kirchberg.

Nach einem Ruhetag am Donnerstag, 14. Juli, bestreiten zunächst am Freitag, 15. Juli, um 18.30 Uhr die beiden Zweitplatzierten der Gruppen A und B das „kleine Finale“ um Platz drei, bevor um 19.30 Uhr das Endspiel ausgetragen wird.
Am Sonnabend, 17. Juli, findet wie in den Vorjahren der Abschluss mit einem Rock-Open-Air-Konzert auf dem Sportplatzgelände statt.