FC Rhüden überrollt den SV Union Seesen

Wahrscheinlich gerade wegen der verpatzten Meisterschaft wollten sich die Rhüdener würdig aus der Saison verabschieden. Mit dem 8:1-Erfolg ist ihnen das auf jeden Fall gelungen. (Foto: Jung)

Kreisliga Goslar: Versöhnlicher Rhüdener Saisonabschluss nach 8:1-Heimsieg

Rhüden (Rei). Im letzten Punktspiel der Saison musste sich der FC Rhüden zu Hause mit dem SV Union Seesen auseinandersetzen. Für beide Mannschaften war die Serie zwar bereits gelaufen – der SV Union stand bereits als Absteiger fest, und der FC Rot-Weiß Rhüden hatte nach der letzten Niederlage gegen den SV Neuwallmoden die Meisterschaft verspielt – dennoch wollten sich beide Mannschaften noch einmal in Bestform präsentieren, und die Gastgeber hatten zudem den Anspruch sich mit einem eindeutigen Sieg in die Sommerpause zu verabschieden.
Schon in den ersten Spielminuten untermauerte die Elf von Trainer Sven Mai ihren vor dem Spiel formulierten Anspruch und suchte den Torerfolg. Zwei Eckstöße in Folge brachten jedoch noch nicht den gewünschten Erfolg. Einen Freistoß des SV Union in der 10. Minute konnte die FC-Abwehr entschärfen.
Dann übernahmen die Rhüdener wieder die Initiative. Nach einem genauen Zuspiel von Stefan Fellmann erzielte Marc Bothe das 1:0 für die Hausherren in der 12. Minute. Auch danach blieb der FC weiter am Drücker. Zahlreiche aussichtsreiche Torchancen brachten aber nicht den erhofften Erfolg. Und auch die Unioner konnte einen erneuten Freistoß in der 29. Minute nicht in ein Tor ummünzen. Erst in der 34. Minute konnte Christoph Bertram das 2:0 markieren. Nach einer Ecke lochte Marc Bothe dann zum 3:0 in der 41. Minute ein. Nur wenig später verkürzte der SV Union auf 3:1 durch Ozan Defli in der 44. Minute. Dieses Ergebnis war auch gleichzeitig der Halbzeitstand.
Nach der Pause konnte Alexander Wiebold nach einer Vorlage von Kevin Riemann den SV-Keeper mit einem Heber zum 4:1 überwinden. Gleich darauf verpasste Lars Nitsche die Hereingabe von Daniel Bothe nur um Zentimeter.
In der 56. Minute erzielte Stefan Fellmann mit einem satten Schuss unter die Latte das 5:1. Ab diesem Zeitpunkt war es fast nur ein Spiel auf ein Tor, und der SV Union hatte es seinem Torwart zu verdanken, dass das Ergebnis in dieser starken Offensivphase der Rhüdener nicht noch höher ausfiel. Erst in der 77. Minute überlief Marc Bothe zunächst die SV-Abwehr und konnte auch den Schlussmann der Seesener zum 6:1 überwinden. Als Marvin Oppermann auf Kevin Riemann vorlegte, hatte dieser kein Problem auf 7:1 zu erhöhen. Nur zwei Minuten später köpfte Daniel Bothe zum 8:1-Endstand ein. Mit diesem Ergebnis konnten die Rhüdener durchaus zufrieden sein und einen versöhnlichen Saisonabschluss feiern.

FC Rhüden: Tobias Plobst, Marc Grönke, Yven Rhode (45. Alexander Wiebold), Christoph Bertram, Patrick Nimke (45. Daniel Bothe), Nicklas Höppner, Julian Westermann (45. Marvin Oppermann), Stefan Fellmann, Kevin Riemann, Marc Bothe und Lars Nitsche