Florin Luca übernimmt das Zepter

Bernd Phillips als Handball-Trainer beim MTV Seesen zurückgetreten / Morgen gegen VfB Fallersleben

Statt der erhofften ersten Punkte bei Tabellennachbarn des Northeimer HC II musste sich die 1. Handballherren des MTV Seesen nach schwacher Leistung mit 26:35 bitter geschlagen geben, schlussfolgernd zog sich Bernd Philipps aus dem Amt des Mannschaftsverantwortlichen.

Viel nahmen sich die Seesener in dem Auswärtsspiel gegen den Vorletzten der Tabelle vor, schließlich hätte man bei einem Sieg doppelt punkten können. Die Ausgangssituation mit der Rückkehr von Florin Luca ließ auch darauf hoffen, dass die Seesener endlich die Serie an Niederlagen zu beenden. Doch schon gleich zu Beginn lief es an diesem Tag nicht rund. Keeper Jan Hendrik Alpert fand nicht recht in das Spiel. Er bekam aber auch keine Unterstützung durch die fahrlässige Abwehrarbeit der Seesener. Dadurch konnten die Gastgeber einen Vorsprung von zeitweise zwölf Toren aufbauen. Mitte der ersten Hälfte wachte die Mannschaft langsam auf und konnte um sieben Tore zum 17:10-Halbzeitstand aufholen. Es gab den Anschein, dass sich die Mannschaft zu viel auf die Stärke von Florin Luca verließ, der verständlicherweise nach seiner zweimonatigen Pause noch längst nicht auf seinem normalen Leistungsstand ist.
Die zweite Hälfte verlief zwar besser als die erste Halbzeit, aber die 1. Herren bekam das schnelle Umschalten der Northeimer weiterhin nicht in den Griff, sodass diese viele Tore durch Tempogegenstöße erzielen konnten. Auch in der zweiten Hälfte mussten sich die Seesener mit zwei Treffern geschlagen geben, als die Unparteiischen bei dem Spielstand von 36:25 für den Northeimer HC II beendeten.

MTV Seesen: Jan-Hendrik Alpert, Lars Nitsche im Tor, Niklas Fleischmann (6), Max Anders (7), Patrick Belke (1), Florin Luca (8), Dennis König (3), Christoph Seidig, Tobias Cichon (1) und Serwet Acar.

Nach der sportlichen Misere verkündete Trainer Bernd Philipps nach eineinhalb Jahren den Rücktritt als Mannschaftsverantwortlichen der 1. Handballherrenmannschaft. Seinen Platz nimmt nun der ehemalige rumänische Nationalspieler Florin Luca ein, der mit seiner jahrelangen Erfahrung von nun an dirigieren wird.
Unterstützt wird er weiterhin von Bernd Fabrytzek und Stefan Haasler, die ihm mit helfender Hand zur Seite stehen. Zusammen wollen sie nun die 1. Herren wieder auf die richtige Spur bringen.
Dies wird aber in der nächsten Partie sehr schwer, denn am Sonntag um 17 Uhr treffen die Landesligaherren im Spiel David gegen Goliath auf den aktuellen Spitzenreiter VfB Fallersleben, der mit nur einer Niederlage das Feld anführt.
Am Sonnabend ist die Herrenreserve am Zug. Momentan steht diese auf dem fünften Rang einer 9er-Staffel der Regionsklasse. Um 17 Uhr werden sie das Schlusslicht der Liga, den FC Viktoria Thiede II, empfangen. Selbstverständlich ist das Team unter Trainer Arnd Fleischmann stets bestrebt, Thiede zu schlagen, um in der Konsequenz einen Tabellenrang weiter hinaufzuklettern.
Der Vorreiter dieser Begegnung ist die weibliche B-Jugend, die nach ihrem ersten Saisonsieg eventuell schon den Zweiten feiern kann. Schließlich begrüßt Seesen den Tabellennachbarn MTV Groß Lafferde, der ebenfalls erst zwei Pluspunkte zu verzeichnen hat. Hochmotiviert nehmen die Mädchen den Elan aus dem vergangenen Sieg mit und freuen sich auf eine Partie auf Augenhöhe.