Großartiger WM-Einstand für Bjarne Friedrichs

Bjarne Friedrichs. (Foto: Härtelt)

Als enziger von vier deutschen Teilnehmern für das am Mittwoch stattfindende OL-Finale qualifiziert

Seesen (df). Besser hätte der Einstand für den Seesener Orientierungsläufer Bjarne Friedrichs bei seiner ersten Weltmeisterschaft im Erwachsenenbereich, die seit Samstag in Frankreich in den Savoyer Alpen ausgetragen werden, nicht gelingen können: Als Einziger der vier deutschen Teilnehmer qualifizierte er sich bei den Vorläufen über die Langdis­tanz für die am Mittwoch stattfindenden Finalläufe. Damit schaffte er auf Anhieb das hohe Ziel eines jeden Aktiven aus dem international eher zweitklassigen Deutschland, im Finale der besten 45 Läufer noch einmal an den Start gehen zu können – eine großartige Leistung!
Die 119 Starter aus knapp 50 Nationen waren auf drei Vorläufe aufgeteilt worden, von denen sich die jeweils besten 15 für die Finalläufe qualifizierten. Nach einer Strecke von 9,0 Kilometer Luftlinie bei 415 Höhenmetern, die durch einen von vielen Steinen und teilweise dichten Bewuchs schwer belaufbaren Karstwald mit einer eingelagerten steilen Bergwiese führte, setzte sich im zweiten Vorlauf der vielfache französische Weltmeister Thierry Gueorgiou mit sechs Minuten Vorsprung mehr als souverän als Sieger durch, aber nach konzentriertem Lauf schaffte Bjarne Friedrichs mit weiteren sechs Minuten Rückstand als Elfter deutlich den Finaleinzug und ließ höher eingeschätzte Läufer hinter sich.
Die Finalläufe über die Langdistanz der Männer und Frauen werden am Mittwoch ausgetragen.
Dabei werden die Aktiven mit GPS-Sendern ausgestattet, so dass in einer Live-Übertragung im Internet in der Zeit von 13 bis 17 Uhr die Tracks der Läufer unter http://woc2011.fr/index.php?id=long-distance auf einer Karte des anspruchsvollen Terrains nachvollzogen werden können.