Gute Ausbeute für die MTV-Läufer

Wolfgang Rühlemann (vorne) siegte bei den Crosslauf-Bezirksmeisterschaften in der Altersklasse M55 über 6249 Meter mit einer guten halben Minute Vorsprung.

Zwei Siege und einen zweiten Platz bei den Crosslauf-Bezirksmeisterschaften

Bei den jetzt stattgefundenen Bezirksmeisterschaften des Leichtathletik-Bezirks Braunschweig in Wiedelah starteten für den MTV Seesen mit dem Deutschen Marathonmeister Wolfgang Rühlemann in der Herrenklasse , der vorjährigen Bezirksmeisterin Karina Sosanski in der Frauenklasse und mit Nils Limberg in der Jungenklasse U14 drei hochkarätige MTVer, die sich im Vorderfeld zeigen wollten. Es starteten in Wiedelah 36 Vereine mit insgesamt 241 Athleten. Für Konkurrenz war also gesorgt.
Hier konnte Wolfgang Rühlemann, AK-M55 über 6249 Meter in einem souveränen Lauf den Zweitplatzierten Bernd Oppermann von der SVG Groß Bülten locker im Zaum halten und siegte in 25:46 Minuten mit 33 Sekunden Vorsprung vor ihm. Karina Sosanski ließ sich von dieser Leistung anstecken und konnte sich nach taktisch klugem Lauf über die 5845 Meter lange Frauenstrecke zum Ende hin von der Konkurrenz absetzen. Sie kam nach 25:14 Minuten ins Ziel und hatte einen Vorsprung von 1:11 Minuten vor Simone Reichstein von der LG Braunschweig. Nils Limberg (m-U14) lief schließlich in seiner Altersklasse über die 1695 Meter lange Strecke mit nicht allzu großem Abstand zum Sieger als Dritter mit 6:39 Minuten ins Ziel.
Erwähnt werden muss noch, dass die Läufer ein zum Teil schweres und recht matschiges Geläuf vorfanden, das viel Kraft kostete und mit dem nicht jeder so einfach zurecht kam. Fazit: Bei drei Starts vom MTV Seesen gab es eine fast optimale Ausbeute. Der ebenfalls gemeldete „Laufkumpan“ von Wolfgang Rühlemann, Rüdiger Birkner , konnte an diesem Tag leider nicht antreten, wäre aber sicherlich ebenfalls ganz weit vorn zu vermuten gewesen.