Hagen Leopold schießt neuen Landesrekord

Hagen Leopold.
 
Niklas Martin und Kevin Rudolph.

Erfolgreiche Landesmeisterschaft der Bogenschützen

Schon die Anfahrt nach Fallingbostel war für die Bogenschützen des SV Union am Samstagvormittag eine Herausforderung. Wegen eines Unfalls und der darauf folgenden Sperrung der A7 mussten einige Schützen den Umweg über die Bundesstraßen in Kauf nehmen, um noch rechtzeitig zur Landesmeisterschaft 2015 in der Bad Fallingbosteler Heidmarkhalle antreten zu können. Die Northeimer Bogenschützen hatten nicht so viel Glück und meldeten sich kurzer Hand bei der Schießleitung des Niedersächsischen Sportbundes und baten um eine Verschiebung des Turnierbeginns; der auch von der Landesbogenreferentin genehmigt wurde. Letztlich konnte der zweite Durchgang der Landesmeisterschaft mit allen Schützen gestartet werden.

Der erste Durchgang, der bereits um 8.30 Uhr startete, war für die Schüler des SV Union Seesen ebenfalls eine Herausforderung. Bereits um 5.30 Uhr wurde die Ausrüstung verstaut und Abfahrt gen Norden – recht früh für Vanessa und Niklas Martin. Offensichtlich gut ausgeschlafen schossen sich die beiden aufs Treppchen. Niklas Martin, der bis dato noch Probleme mit seinem Compoundbogen hatte, wurde von Kevin Rudolph betreut.
Beide harmonierten so gut, das Niklas einen Pfeil nach dem anderen ins Ziel brachte und sich, vorbei an der Konkurrenz, ganz oben aufs Treppchen mit der eins stellen durfte. Landesmeister Schüler Compound und die dritte Goldmedaille für Niki.
Ein paar Schießbahnen nebenan kämpfte Schwester Vanessa, betreut von Trainer Christian Rudolph gegen ihre 15-köpfige Konkurrenz. Und diese zu schlagen, gestaltete sich weit schwieriger. Mit zwei konstanten Durchgängen (255/252 Ringen) musste sie sich nur der mehrfachen Landesmeisterin und Kaderschützin Lea Marie Schwer (SG Hagenburg-Altenhagen – Platz zwei) und der Kaderschützin Sarah Stottmeier (TSV Helmstedt – Platz eins) geschlagen geben. Gerade deshalb war die Bronzemedaille hart erkämpft und auch hoch verdient. Ob es zur Deutschen Meisterschaft in Biberach reicht, bleibt abzuwarten.
Im zweiten Durchgang, der wie schon erwähnt verspätet gestartet wurde, startete Ludwig Zimmer in der Altersklasse. Auch hier galt es sich gegen die starke Konkurrenz durchzusetzen. Somit war der erste Durchgang mit 275 Ring und fünf Ring Abstand zum Ersten bestenfalls befriedigend. Als Kämpfer, der das Feld von hinten aufrollt, machte Zimmer im zweiten Durchgang seinem Ruf alle Ehre und schoss mit Abstand den besten zweiten Durchgang (284 Ring). Letztlich gewann auch er den Titel des Landesmeisters mit neun Ringen Vorsprung und konnte Ralf Lundelius (SV Mühlentor Platz zwei) und Andre Potrafke (SV Mühlentor Platz drei) auf die Plätze verweisen.
Mit einer besonders erwähnenswerten Leistung glänzte Hagen Leopold (568Ringe / Platz eins) in der Jugendklasse Compound. Hagen, der erst vor drei Jahren in die Compundklasse wechselte, übertraf alle Erwartungen seiner Vereinskameraden und Coach C. Rudolph, der, außer „große Augen machen“, nichts zu tun hatte. Mit einer stoischen Gelassenheit und hoch konzentriert, schoss er seine 60 Pfeile ins 18 Meter entfernte Ziel, wobei die zehn gerade mal die Größe eines Daumennagels hat.
Eine beachtliche Leistung, die dem Unioner nebst Landesmeistertitel auch einen neuen Landesrekord bescherte. Bedenkt man, dass der bis dahin bestehende Rekord aus dem Jahr 2000 gleich um 14 Ring nach oben gesetzt wurde, kann man wohl mit Recht behaupten, das Hagen der Schütze des Tages war.
Neben Kevin Rudolph ist Hagen Leopold bereits der zweite Unionsschütze der einen Landesrekord gebrochen hat.
Einerseits inspiriert, andererseits durch die Vortagesleistung ihrer Vereinskameraden unter Druck gesetzt, startete am Sonntag Iris Herpertz in der Damen Altersklasse. Der Neuzugang des SV Union Seesen 03 hatte schwer zu kämpfen. Mit Trainingsrückstand und Krankheit gegen eine starke Konkurrenz ist fast nicht machbar. Dennoch, mit nur zwei Ring Abstand zum dritten Platz hat Iris Herpertz (515 Ringe/Platz fünf) den dritten Platz nur um Haaresbreite verfehlt.
Erwähnenswert ist auch der Titel des Vizelandesmeisters Schützenklasse Compound Uli Gobel (573 Ringe/Platz 2), der ebenfalls Mitglied des SV Union Seesen 03 ist, mannschaftsbedingt aber bei der Schützenbruderschaft Hornburg antrat.
Resümee der Abteilungsleitung: „Landesmeisterschaften sind immer wieder spannend und der sportliche Höhepunkt der Bogenschützen. In einer riesigen Halle, unter einer gewaltigen Geräuschkulisse und starker Konkurrenz, Topleistung abzuliefern ist schon schwer genug; geschweigen denn Landesrekorde zu brechen. Unsere fünf angereisten Schützen fahren mit vier Medaillen (3x Gold / 1x Bronze) und einem guten fünften Platz nach Hause. Einige werden auch sicherlich zur Deutschen Meisterschaft nach Biberach/Bayern anreisen“.