Handball-Herren siegen im Verfolgerduell

Regionsoberliga: 26:22-Erfolg beim MTV Stöcken / Vierter Sieg in Folge

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung gelingt der ersten Herren des MTV Seesen in der Regionsoberliga beim Namensvetter aus Stöcken mit 22:26 Toren der dritte Auswärtssieg in Folge.
Sie wollten unbedingt die Punkte nach Seesen holen. So traten die Philipps-Schützlinge dann auch beim direkten Tabellennachbarn, dem MTV Stöcken, ohne die fehlenden Spieler Hendrik Liedtke und Björn Krause, auf. In der ersten Halbzeit gab es noch Abstimmungsprobleme und auch die Schiedsrichter verunsicherten die Gäste aus dem weit entfernten Seesen mit der einen und anderen Siebenmeterentscheidung gegen die Harzstädter. Trotzdem ging der MTV Seesen Mitte der ersten Hälfte mit drei Toren in Führung. Der mit viel Spielwitz gut aufgelegte und erfolgreichste Seesener Torschütze, Jan-Niklas Liedtke, überraschte den starken Torwart der Stöckener immer wieder mit platzierten Würfen aus der zweiten Reihe oder brachte seine Mitspieler gut in Szene. Auch Jan-Hendrik Alpert konnte ein ums andere Mal die Würfe der Heimsieben entschärfen. Gegen Ende der ersten Halbzeit mussten die Gäste aus Seesen dann einige Zeitstrafen hinnehmen und die Mannen des MTV Stöcken nutzte die Situation, um nicht nur auszugleichen sondern zum Halbzeitpfiff sogar mit 14:11 Toren in Führung zu gehen.
Somit war Trainer Philipps in der Halbzeit gefragt und brachte seine Sieben wieder in die Spur. In der zweiten Spielhälfte kam nun auch Florin Luca immer besser ins Spiel und setzte, wenn es eng wurde, entscheidende Akzente. Die Seesener holten Tor für Tor auf. Eine Schrecksekunde dann aber für die Seesener, als Torwart Jan-Hendrik Alpert die, für alle Anwesenden nicht nachvollziehbare, rote Karte sah und das Feld verlassen musste. Ersatzkeeper Mathias Maibaum musste zwischen die Seesener Pfosten und machte seine Sache außerordentlich gut. Die Mannschaft kämpfte nun umso mehr und insbesondere Max Anders, der an diesem Tag eines seiner besten Spiele für die erste Garnitur des MTV Seesen zeigte, rackerte in der Abwehr und im Angriff für seine Gefährten. Hochkonzentriert in der Abwehr ließen die Seesener Recken keinen einzigen Wurf aus der zweiten Reihe mehr zu. Lediglich der kräftige Kreisläufer der Gastgeber konnte sich weiterhin durchsetzen. Zum Ende der Partie kam dann der leicht angeschlagene Niklas Fleischmann noch zum Zug und konnte in der entscheidenden Spielphase mit Toren von Rechtsaußen die Weichen für diesen Sieg stellen. „Mir hat am besten die Geschlossenheit meiner Mannschaft gefallen. So haben wir wieder einmal in der zweiten Halbzeit das Spiel zu unseren Gunsten entscheiden können“, war Trainer Bernd Philipps über den dritten Auswärtssieg in Folge sehr glücklich.

MTV Seesen: Jan Hendrik Alpert und Matthias Maibaum im Tor, Niklas Fleischmann (3 Tore), Moritz Wagner, Max Anders (3), Patrick Belke (4), Jan-Niklas Liedtke (8), Florin Luca (5), Stefan Haasler (3), Max-Carlo Wenig, Christoph Seidig und Jan Pümpel.