Handball-Nachwuchs des MTV nicht zu bremsen

Die Weibliche B-Jugend konnte sich mit 25:9 klar durchsetzen und belegt in der Tabelle nun Rang zwei. (Foto: Jung)

C-Jugend-Spieler Marcel Waschke war mit 21 Toren der beste Torschütze des Spieltages / B-Jugend gewinnt 25:9

Seesen (FE). Alle vier Jugendmannschaften des MTV Seesen hatten am vergangenen Sonntag das Heimrecht auf ihrer Seite. Drei Spiele konnten gewonnen werden, wobei die männliche D-Jugend schwer zu kämpfen hatte.
Die Mannschaft mit Trainer Andreas Wigratz hieß als Tabellenvierter den momentanen Spitzenreiter HSG Langelsheim/Astfeld willkommen und ging hochmotiviert in die erste Halbzeit. Jedoch nach wenigen Minuten mussten die Seesener feststellen, dass die Gegner von ihrer starken körperlichen Überlegenheit Gebrauch machten und auch spielerisch sehr weit fortgeschritten waren. Demzufolge ging es mit einem 2:13-Zwischenstand in die Halbzeit.
In der zweiten Hälfte merkte man deutlich, dass die Motivation der Mannschaft Schritt für Schritt verblasste, wodurch die Gäste aus Langelsheim ihre Führung bis zum 30:6-Endstand ausbauen konnten.

D-Jugend: Johann Sonnenberg, Dominik Schulz, Timo Kosak, Jonas Waschke, Rebecca Mittendorf, Nicolai Weigel, Miko Wagner, Elia Wuttke, Tris­tan Schilling und Torben Dittmer.

Nach einer einmonatigen Punktspielpause war die einzige weibliche B-Jugendmannschaft des MTV wieder im Einsatz und begrüßte die SG Thiede/Wolfennbüttel. Hier kamen die B-Junioren zu einem klaren 25:9-Erfolg. Dieser längeren spielfreien Zeit zufolge hatte das Team um Trainer Bernd Fabrytzek einige Startschwierigkeiten, die sich vor allem in der Abwehr und in mehreren Fehlpässen bemerkbar machten, und musste sich zuallererst in das Spiel hineinfinden. Wenige Minuten später allerdings fand das Team mit einfachen Toren aus dem Rückraum von Imke Fleischmann und Nadine Probst und sicheren Eins-gegen-Eins-Treffern von Ayla Schwarz und Fabienne Engel in seine gewohnte Form zurück, sodass der MTV seinem Gegner spätestens in der zweiten Hälfte weit voraus war. Nicht zuletzt hat man Torwärtin Clara Dröge, die mit ihrer Spitzenleis­tung so manche sichere Bälle der gegnerischen Mannschaft entschärfte, diesen hohen Punktestand für den MTV zu verdanken.

Weibliche Jugendmannschaft: Clara Dröge, Daria Tappe, Imke Fleischmann (9), Ann-Katrin Zeleny, Fabienne Engel (9), Nadine Probst (3), Ayla Schwarz (3), Samanta Stumpf (1), Laura Omiecina.

Die männliche C-Jugend erreichte ihr Ziel, eine weiße Weste zu behalten, mit Bravour: Das Team um Jürgen Schilling gewann solide 34:22 gegen die SG Zweidorf/Bortfeld/Lengede/Gadenstedt.
Die Jungs legten einen starken Auftakt mit schönen Spielzügen hin und glänzten trotz geschlossener Mannschaftsleistung unter anderem mit sehenswerten Einzelaktionen, sodass der MTV mit einem 19:10-Vorsprung in die Halbzeit ging.
Auf Grund dieses Polsters ließen sich die Seesener in der zweiten Hälfte etwas hängen, verwerteten ihre Chancen nur bedingt und schwächelten in der Abwehr.
Nichtsdestotrotz behielt der MTV bis zum Schlusspfiff die Führung. Rückraumspieler Marcel Waschke beeindruckte auch dieses Wochenende: Mit 21 geworfenen Toren war er zweifellos Torschütze des Tages.

C-Jugend: Tobias Newald (Tor), Max Dörsing (Tor), Lennard Schoof, Felix Brinkmann, Tim Stakelbeck, Christoph Horst, Marcel Waschke, Timon Wigratz, Björn Wollenweber.

Eine Stunde später beim Spiel der männlichen B-Jugend gegen die HSG Hornburg Schladen ging es um einiges spannender zu. Die junge Mannschaft spielte über die gesamte Zeit grundlegend souverän und war spielerisch mit ihren Gästen auf einer Wellenlänge. Durch Defizite in der Deckung und teils zu früh abgeschlossene Angriffe ermöglichte es der MTV seinem Gegner, zu punkten.
Diese Treffer allerdings glichen sie vermehrt durch schnelle Konter aus, sodass der MTV aus den letzten fünf Minuten, die an Spannung kaum zu übertreffen waren, als verdienter Sieger hervorging.