Handballer empfangen heute MTV Groß Lafferde

Die erste Herren des MTV Seesen. (Foto: f)

Saisoneröffnung mit Heimspieltag beimMTV Seesen / Damen mit erstemSpiel gegen SG Sickte/Schandelah

Am heutigen Sonnabend wird nachträglich der Saisonstart der Handballer und Handballerinnen des MTV Seesen gefeiert – mit tollem Programm und musikalischer Untermalung soll die Saison mit Verspätung für den MTV eröffnet werden.
Bereits am Nachmittag um 15 Uhr beginnt die Veranstaltung in der Sporthalle II im Seesener Schulzentrum. Die Fans des MTV werden mit Leckereien vom Grill, Salaten und frischen Getränken vor der Halle traditionsgemäß versorgt. Um 15.30 Uhr wird dann die Partie der Damenmannschaft des MTV Seesen, die nach ihrem Abstieg aus der Landesliga nun in der Regionsoberliga ihre Spiele bestreitet, gegen SG Sickte/Schandelah angepfiffen. Hier sollten die Schützlinge um Trainer Bernd Fabrytzek zeigen, dass ihre Saisonvorbereitung gefruchtet hat und in jedem Fall die Punkte zu Hause behalten. Personell muss man sich in dieser Mannschaft keine Gedanken machen, ist doch die ehemalige zweite Damenmannschaft mit der ersten Garnitur verschmolzen.
Das Saisonziel „Wiederaufstieg“ mochten die Damen dann doch nicht ausgeben, aber, nachdem sie sich zusammengefunden haben, sollte ein Platz im oberen Tabellendrittel für diese Mannschaft des MTV Seesen drin sein. Die Gäste aus Sickte/Schandelah, die in der letzten Saison den Aufstieg in die Landesliga als Tabellendritter verpasst haben, hatten bereits am vergangenen Wochenende ihren Saisoneinstieg gegen die Damen aus Vorsfelde bestritten. In einer torarmen Partie trennten sie sich mit einem Unentschieden und 11:11 Toren, was entweder die Aussage über starke Abwehr – oder aber schwacher Angriffsleistungen der Kontrahentinnen bestärkt.
Danach, um 16.15 Uhr, beginnt ein kleines Programm der Seesener Handballabteilung, bevor dann um 17.30 Uhr die 1. Herren gegen den MTV Groß Lafferde um die Punkte fightet. Genau so, wie die Seesener, haben die Herren aus Groß Lafferde einen schlechten Saisonstart hingelegt und werden alles daransetzen, hier die Punkte aus der Vorharzstadt mit nach Hause zu nehmen. Auf Seesener Seite wird das Kühne-Team nach Kräften dagegen steuern.
Die Pleite am vergangenen Sonntag gegen Schöningen konnte aus personellen Gründen nicht verhindert werden. Heute sind aber bis auf Kreisläufer Hendrik Liedtke und „Allroundtalent“ Hauke Ketels alle Mann an Bord, und es gilt, aus einer konzentrierten Abwehr heraus das schnelle Angriffsspiel der Heimsieben aufzubauen.
Wenn dann auch noch Steffen Kühne „gut drauf“ ist, werden die Spieler um Spielmacher André Thomas auch den ersten Punktegewinn herbeiführen können. Dies ist gegen diese Mannschaft auch schon in der letzten Saison gelungen. Jedenfalls erwartet die Zuschauer und Fangemeinde des MTV Seesen ein spannendes Spiel und beste Unterhaltung in der Seesener Handballarena.
Am Sonntag wird dann die zweite Herren um 17 Uhr ihr zweites Heimspiel gegen die HSG Langelsheim/Astfeld bestreiten. Hier sind die Personalsorgen groß, und bereits am vergangenen Sonnabend muss­te sich die Seesener Ersatzmannschaft um Arndt Fleischmann chancenlos geschlagen geben. Hatten sich die Alt-Senioren des Seniorenbereichs noch vor der Saison bereit erklärt, die aus jungen Spielern der ehemaligen A-Jugend bestehende zweite Herren personell zu unterstützen, sieht es nun so aus, als wäre die Lage genau andersherum. Die Alt-Senioren stehen auf der Spielfläche und haben wenig Chancen gegen die jungen und schnellen Gegenspieler in der Regionsliga West.
In der Hoffnung, dass die verletzten Spieler Moritz Wagner und Mathias Zeleny wieder genesen, will man dann doch versuchen, die ersten beiden Punkte gegen den Lokalmatadoren aus Langelsheim/Astfeld einzufahren. Leider kann über die Spielstärke der Gäste noch wenig ausgesagt werden, und so muss man sich auf Seesener Seite bei dieser Partie ruhig und vor allem hochkonzentriert zeigen.