Handballherren bleiben oben dran

Nach 29:22-Sieg in Mascherode stehen die Seesener auf dem 2. Platz der Regionsliga

Bereits am Sonnabend reiste die 1. Handball-herrenmannschaft des MTV Seesen zum schweren Auswärtsspiel bei der TV Mascherode.

Gegen die bisher ungeschlagenen Gastgeber war klar, dass jeder Spieler in der Mannschaft alles geben muss, um die zwei Punkte mit nach Seesen zu bringen. Letztlich gelang das. Der hohe 29:22-Erfolg täuscht jedoch darüber hinweg, dass die Partie lange Zeit hin und her wogte.
Gleich von Beginn an stand fest, dass es ein körperlich sehr intensives Spiel werden sollte. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und bis zur 20. Minute konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzten. Erst kurz vor der Halbzeitpause ließ die Konzentration bei den Gastgebern nach und der MTV konnte sich durch schnelle Konter mit vier Toren absetzten. 16:12 stand es zur Halbzeit für den MTV Seesen.
Nach der Pause wollten die Gäste natürlich an der Schlussoffensive der ersten Halbzeit anknüpfen, was aber ganz und gar nicht gelang. Durch zu einfach verschenkte Gelegenheiten im Angriff und einer etwas unkonzentrierteren Abwehr konnte der TV Mascherode kurz nach dem Seitenwechsel wieder ausgleichen. Gerade in dieser Phase war es ein überragend aufgelegter Lars Nitsche, der seine Mannschaft immer wieder durch spektakuläre Paraden im Spiel hielt und einen Rückstand verhinderte. Analog zur ersten Halbzeit konnten die Gäste aus Seesen in den letzten Minuten des Spiels aber noch einmal Fahrt aufnehmen und sich wiederum entscheidend absetzen.
Am Ende steht ein 22:29-Arbeitssieg für den MTV Seesen zu buche. Trainer Dieter Guschewski ist sehr zufrieden mit der gezeigten Leistung seiner Mannschaft.

MTV Seesen: Lars Nitsche, Dennis König (2 Tore), Michael Albrecht, Stefan Haasler (2), Lennard Schoof (8), Florin Luca, Niklas Fleischmann (6), Serwet Acar, Christian Mischok (1), Gerrit Weber, Christoph Seidig (5) und Max Anders (5).

Die 2. Herren hatte ein Heimspiel zu absolvieren. Es ging gegen die HSG Bad Harzburg/Vienenburg III. Die „Reserve“ des MTV ging mit großen Erwartungen in das Spiel. Diese wurden aber schnell getrübt und am Ende stand eine deutliche 29:36-Niederlage. Schon in den ersten Minuten stellte sich heraus, dass der MTV in der Abwehr keinen guten Tag erwischte. Als dann auch noch im Angriff beste Chancen liegengelassen wurden, konnten sich die Gäste bereits bis zur Halbzeit eine 16:11-Führung herausspielen.
Auch in der zweiten Hälfte bekamen die Seesener die eklatante Abwehrschwäche nicht in den Griff und geriet nur aufgrund der verbesserten Trefferquote im Angriff nicht noch weiter in Rückstand. Allein die Torhüter konnten an diesem Spieltag ihre Leistung zeigen und verhindern, dass die Niederlage nicht noch höher ausfiel. Am Ende steht nach einer desolaten Abwehrleistung eine verdiente und bittere 29:36 Tore Niederlage zu Buche.

MTV Seesen: Tobias Newald und Andreas Töpperwien, Marcel Gründel, Tim Stakelbeck, Jan Hendrik Brinkmann, Julian Sticklorat, Jens Malk (5), Birk Oelhoff (4), Lennard Schoof (12), Gerrit Weber (2).