Heimerfolg am zweiten Advent

Der SV Hahndorf wurde mit 4:2 bezwungen. Maßgeblichen Anteil am Heimsieg hatte einmal mehr Kapitän Robbin Klapprodt.

1. Nordharzklasse: Lutter/Hahausen bezwingt den SV Handorf verdient mit 4:2

Während in der Nordharzliga die lokalen Vertreter gestern die Winterpause vorzeitig einläuten konnten, wurde in der 1. Nordharzklasse noch einmal Fußball gespielt. Bei böigem Wind standen sich in Hahausen die SG TSV Lutter / VfL Hahausen und der SV Hahndorf gegenüber.

Lutter/Hahausen – Hahndorf 4:2
Früh gingen die Gastgeber in Rückstand (2.), ließen sich davon aber nicht abbringen, Tim Kubitschke konnte den Spielstand durch zwei Treffer in der 22. und 45. zugunsten der SG umbiegen. Mit 2:1 wurden die Seiten gewechselt. Auch im zweiten Spielabschnitt dominierten die Gastgeber und kamen durch Moritz Hopp zum dritten Treffer. Per Handelfmeter verkürzte Hahndorf auf 2:3, doch abermals Tim Kubitschke mit seinem dritten Treffer an diesem Tag, sorgte für den völlige verdienten 4:2-Heimerfolg.

Astfeld – Bornhausen 4:0
Der MTV Bornhausen spielte in Astfeld eine ordentliche erste Halbzeit, und das obwohl die Mekadmi-Elf ohne fünf Stammspieler auskommen musste. Im ersten Spielabschnitt versäumten es die Gäste die Führung zu erzielen. Nach dem Wechsel fehlte dann die Kraft. Per Doppelschlag stellte Astfeld dann die Weichen auf Sieg (48. und 51.). Damit war der Bann gebrochen. Die Bornhäuser konnten dem nicht mehr viel entgegensetzen. Am Ende fiel die Niederlage zu deutlich aus. Die beiden weiteren Treffer zum 3:0 und 4:0 fielen in der 65. und 80. Minute.