„Ich hoffe, dass Du beim VfL Wolfsburg bleibst!”

Trainer Dieter Hecking: „Kevin hat eine ü̈berragende, menschliche Qualitä̈t“

„Kevin ist ein Ausnahmefußballer und zu einem Weltklassespieler gereift. Er hat nicht nur eine sportliche, sondern darüber hinaus auch eine überragende, menschliche Qualität.“

Dieter Hecking lobte sein Mittelfeldass Kevin de Bruyne überschwenglich. Der Trainer des VfL Wolfsburg hielt am Montag beim Festakt im Sporthotel Fuchsbachtal die Laudatio auf den 23-jährigen Fußballer. Niedersachsens Sportjournalisten hatten ihn zusammen mit dem Niedersächsischen Fußballverband Anfang des Jahres zum „Fußballer des Jahres “ gewählt. Auch NFV-Präsident Karl Rothmund lobte Kevin de Bruyne in höchsten Tönen: „Sie sind ein Weltklassespieler und haben eine große Karriere vor sich.“ Rothmund zeigte sich immer noch beeindruckt vom Sturmlauf beim Supercup-Finale vor einigen Wochen, als er gegen Bayern München in letzter Minute für seine Mannschaft zum 1:1 traf und damit ins Elfmeterschießen führte, das der VfL Wolfsburg mit 4:3 gewann. Der NFV-Präsident würdigte auch die Leistung von de Bruynes Trainer Dieter Hecking: „Du bist zu Recht Trainer des Jahres geworden.“ Da lag es nahe, dass Dieter Hecking auch die Laudatio auf seinen Weltklassespieler hielt. „Du hast heute die wichtigste Auszeichnung in Deutschland erhalten. Wir alle gönnen Dir diesen Titel von ganzem Herzen. Auch wenn es für Dich beim FC Chelsea nicht ganz gereicht hat, bist Du für mich ein Ausnahmespieler. Du willst jedes Spiel gewinnen und bringst die richtige Siegermentalität mit.“ Dieter Hecking zieht den Hut davor, dass Kevin de Bruyne trotz des großen Trubels um seine Person immer eine gute Leistung abruft. „Toll wie Du mit dieser Situation umgehst“, betonte der Trainer des VfL Wolfsburg. Seit Wochen buhlen Großvereine um den belgischen Nationalspieler. „Du bleibst ein absoluter Erfolgsspieler, egal ob Du bei uns oder woanders spielst“, ging Hecking auf einen möglichen Abschied seines Stars ein. „Wir wollen Dich aber unbedingt behalten“, betonte der Coach des VfL Wolfsburg. Das wünscht sich auch Hans-Joachim Zwingmann: „Ich hoffe, dass Du beim VfL Wolfsburg bleibst. Dieter Hecking hat Dich geformt und weiterentwickelt. Ich überbringe Dir die Glückwünsche von Deinem Nationaltrainer Marc Wilmots, der heute gerne bei der Ehrung dabei gewesen wäre, aber leider wegen einer Auslandsreise absagen musste“, berichtete Zwingmann.