Jonas Mandel, Fabio Rösser und Carolin Bernsdorf im Titelrausch

Siegerehrung nach dem Weitsprung der Mädchen in der Altersklasse U12.

MTV Seesen richtete Leichtathletik-Einzelmeisterschaften aus / Neun Vereine dabei / Tolle Ergebnisse der Kinder und Jugendlichen

Die Leichtathletik-Abteilung des MTV Seesen, unter Führung von Karina Sosanski, richtete auf der heimischen Harzkampfbahn jetzt bezirksoffene leichtathletische Einzelmeisterschaften für Kinder und Jugendliche aus.

Die Wettkampfdurchführung durch das große Wettkampfrichterteam des MTV unter Heinz Müller verlief völlig problemlos und sehr routiniert. Das Wetter spielte prima mit, und so konnten die Zuschauer einige gute Leistungen miterleben. Neun Vereine nahmen insgesamt teil.
Bei den MTVern ragten besonders drei junge Athleten heraus. Jonas Mandel, Jahrgang 2004 (U14) holte gleich drei Titel und zwar über 800 Meter in 2:50,61 Minuten, im Hochsprung mit recht guten 1,43 Metern und im Weitsprung mit 4,32 Metern.
Ebenfalls drei Titel errang Fabio Rösser, Jahrgang 2008, (U10). Die 50 Meter absolvierte er in 8,85 Sekunden und die 800 Meter in 3:22,86 Minuten. Die 3,30 Meter im Weitsprung brachten ihn auch hier ganz nach oben auf das Siegerpodest. Die dritte im Bunde war Carolin Bernsdorf, Jahrgang 2003 (U16). Sie gewann die 100 Meter in 14,38 Sekunden, die 800 Meter in 3:06,41 Minuten und den Hochsprung mit 1,35 Metern.
Erwähneswert auf jeden Fall noch Niklas Strübel, Jahrgang 2007 (U12), der die 50 Meter in sehr guten 8,28 Sekunden, deutlich gewann. Im Schlagballwurf musste er sich mit einem halben Meter Unterschied nur Felix Kolle vom MTV Bockenem beugen, der 37 Meter schaffte, Niklas Strübel folgte mit 36,50 Meter. Da es hier keine Sektormessung gibt, siegt hier unter Umständen dann auch schon einmal jemand, der besser geradeaus werfen kann.

Den gesamten Bericht lesen Sie in der gedruckten Ausgabe vom 23. Juni 2017.