JSG Cremlingen/Destedt wird Nordharzmeister

Neben der Staffelmeisterschaft haben die D-Junioren der JSG Cremlingen-Destedt nun auch den ersehnten Nordharz-Meistertitel inne.

Unions D-Junioren schlugen sich achtbar

Der Niedersächsische Fußballverband vergab die erstmalig ausgetragene Meisterschaft der zusammengelegten Kreise Salzgitter, Wolfenbüttel und Goslar nach Seesen und hatte damit ein glückliches Händchen. Der Rasenplatz an der Schildau befand sich in einem hervorragenden Zustand, das Wetter konnte zum Fußballspielen nicht besser sein und auch die angesetzten Schiedsrichter waren bemüht, sich dem Niveau der Partien anzupassen.

So waren die Rahmenbedingungen für spannende Spiele der sechs Gruppenmeister gegeben und die sachkundigen Experten am Spielfeldrand bekamen reichlich hochklassigen Jugendfußball zu sehen. In dem ausgeglichenen Teilnehmerfeld schenkten sich die Teams nichts und jede Partie war heiß umkämpft.
Im ersten Spiel lagen die Unioner gegen Harzburg schon nach zwei Minuten 1:0 zurück, schafften aber mit ihrer Dynamik eine Auftaktpleite abzuwenden und beendeten die Partie mit einem 4:1-Sieg. Die JSG Cremlingen als nächster Gegner betrieb eine Defensivtaktik und hatte damit auch den gewünschten Erfolg. Trotz Feldüberlegenheit führte ein Konter zum einzigen Tor für das Team mit der weitesten Anreise und so mussten die erfolgsverwöhnten Sehusastädter nach 10 Monaten wieder einmal den bitteren Geschmack einer Niederlage kennenlernen. Im dritten Match gegen die Kontrahenten aus Salzgitter-Lebenstedt langte es nur zu einem leistungsgerechten 0:0, während es gegen die BVG Wolfenbüttel zu einem 2:1-Erfolg reichte. In der letzten Begegnung sprang wiederum nur ein 0:0 (gegen den MTV Wolfenbüttel) heraus und eine leichte Enttäuschung war innerhalb des Teams zu verspüren. Doch die Trainer David Mediavilla und Michael Röttger richteten nach Turnierende ihr Team mit eindrucksvollen Worten wieder auf und erinnerten daran, dass die Mannschaft eine überragende Saison gespielt hat. Nordharzer Hallenmeister sowie den Pokalerfolg mit hochklassigen Spielen können sich mehr als sehen lassen. Deswegen ist der dritte Platz (von 70 am Punktspielbetrieb teilnehmenden Teams) auch keine Enttäuschung und es wurde dem verdienten Turniersieger, der JSG Cremlingen, zu ihrem Erfolg sportlich und fair gratuliert.

Die Rangliste:
1. JSG Cremlingen/Destedt 11 Punkte
2. Fortuna Lebenstedt 9 Punkte
3. JSG Seesen/Bornhausen 8 Punkte
4. MTV Wolfenbüttel 4 Punkte
5. TSG Bad Harzburg 4 Punkte
6. BVG Wolfenbüttel 2 Punkte



SV Union/Bornhausen: Torben Meier, Raziel Dressler, Dominik Würzbach, Daniel Schulz, Julen Mediavilla, Massimo Röttger (1 Treffer), Maurice Franke (4), Adnit Podvorica (1), Joost Bakker, Alen Bujac, Valentin Miehe, Nico Mönnecke und Mevlüt Öksüz.