Jugend setzt sich bei Tennis-Doppelturnier durch

Die Sieger und Platzierten beim zweiten „Sport + Fun“-Tennisdoppelturnier.

Max-Carlo Wenig und Sascha Jacobs siegten beim zweiten „Sport + Fun“-Turnier in der Seesener Tennishalle

Die Tennissparte des SV Union Seesen 03 hatte am vergangenen Sonnabend in die Tennishalle an der Lautenthaler Straße zu ihrem zweiten „Sport + Fun“ Tennis-Einladungsturnier für Herrenfreizeitsportler eingeladen. Initiator dieses Doppelturnieres war abermals der 1. Vorsitzende der Tennissparte des SV Union Seesen 03, Jürgen Nitsche.
Insgesamt gaben 16 Doppelpaare ihre Visitenkarte in der hiesigen Tennishalle ab, und somit war das Teilnehmerfeld zur Freude des Veranstalters maximal ausgebucht. Vor allen Dingen in den Matches um die vordersten Plätze wurde ausgezeichneter Tennissport geboten. Die Organisation und Leitung lag abermals in den Händen von Oberschiedsrichter Hans-Detlev Hölscher (SV Union). Er hatte mit dem Teilnehmerfeld aber keinerlei Schwierigkeiten und sämtliche Begegnungen wurden in fairer und sportlicher Weise abgewickelt.
Gespielt wurde, bis auf das Endspiel, jeweils über einen Gewinnsatz. Bei Unentschieden (6:6) ging es dann in den normalen Tiebreak bis sieben beziehungsweise zwei Punkten Vorsprung und jedes Team musste insgesamt viermal antreten.
In den Gruppenspielen setzten sich folgende Kombinationen durch: Michael Keil/Hans-Detlev Hölscher, Max-Carlo Wenig/Sascha Jacobs sowie Kevin Pägert/Lars Nitsche und Wilfried Voß/Peter Gerhards. In den Halbfinals konnte sich dann die Jugend gegen die „Oldies“knapp, aber nicht unverdient, durchsetzen. Die Begegnungen gingen wie folgt aus: Das Duo Max-Carlo Wenig/Sascha Jobobs gewann nach spannendem Verlauf mit 7:5 gegen die Kombination Wilfried Voß/Peter Gerhards. Das zweite Halbfinalspiel konnten Kevin Pägert/Lars Nitsche knapp mit 6:4 gegen die Unioner Michael Keil/Hans-Detlev Hölscher zu ihren Gunsten entscheiden.

Pokal und Preisgeld für die Sieger

Im Spiel um Platz drei setzte sich die Kombination Wilfried Voß/Peter Gerhards mit 6:3 gegen Michael Keil/Hans-Detlev Hölscher durch. Im Endspiel standen sich die Jugend vom TC Seesen gegenüber. Hier behielten in zwei Sätzen Max-Carlo Wenig/ Sa-scha Jacobs gegen Kevin Pägert/Lars Nitsche die Oberhand. Nach gut fünf Stunden gutem Tennissport nahm dann Hauptsponsor Jürgen Nitsche die Siegerehrung vor. Neben einem Siegerpokal, gestiftet von den Asklepios Kliniken Schildautal, konnte das Siegerpaar noch ein Preisgeld von 60 Euro in Empfang nehmen. Ferner konnten sich die Zweitplatzierten über ein Preisgeld von 40 Euro freuen und das bestplatzierte Doppelpaar über 90 Jahre, Michael Keil/Hans-Detlev Hölscher, erhielt ein flüssiges Präsent.
Die weiteren Platzierungen waren wie folgt: 5. Torben Kolle/Josua Grabenhorst, 6. Rolf Perbandt/Wilfried Brunkhorst, 7. Torsten Fricke/Ernst Metje, 8. Uwe Möhle/Horst Kolle, 9. Karsten Krüger/Dennis Pägert, 10. Andreas Lachnit/Frank Pobanz, 11. Claus Werner/Roland Steinbach, 12. Ralf Hartung/Frank Zeiß, 13. Ulrich Hübener/Michael Schulz, 14. Ralf Wille/Axel Nolte, 15. Michael Grabenhorst/Jürgen Nitsche. Als 16. erhielt das jüngste Paar Fin Riefling/Josuah Warnecke, aufgrund der „Roten Laterne“, als Entschädigung auch noch ein kleines Präsent.
Zum Abschluss bedankte sich Jürgen Nitsche nochmals bei sämtlichen Teilnehmern für die fairen Spiele und kündigte an, dass die dritte Auflage dieses Turniers wahrscheinlich in der diesjährigen Freiluftsaison durchgeführt wird. Ein großes Lob gebührt abschließend auch dem Pächterehepaar der Tennishalle, Birgit und Kurt Schidlowski, die während dieser Veranstaltung für die nötige und reichliche Bewirtung sorgten und zur Freunde aller Teilnehmer auch noch zwei Essen spendierten.