Kantersieg der E II - Unioner gegen Rhüden

Sie waren am Freitagabend nicht zu stoppen: Jona Peckhaus wird von Tritan Mediavilla geschickt und vollendet zum 6:1 für Union.

Lokalderby zwischen dem SV Union Seesen II und dem FC RW Rhüden II endet 7:2 für die Kernstädter. Unions Trainer mit der Leistung seiner Schützlinge zufrieden.

Am Freitagnachmittag empfing das Team von Trainer Christian Buchberger, den FC RW Rhüden zum Lokalderby. Nachdem die Unioner bereits am Mittwoch beim Pokalspiel in Rammelsberg mit 11:0 gewinnen konnten, stand nun das erste Punktspiel der Saison an. In einer ausgeglichenen Anfangsphase in der die Gäste aus Rhüden nach 7 Minuten durch ein Eigentor in Rückstand gerieten, gab es bei beiden Teams gute Spielzüge zu sehen. Im Tor der Unioner gab Marino Röttger seine Premiere. In der 14. Minute spielte sich Rhüden mit dem 1:1 Ausgleichstreffer zurück in die Partie. Doch auch Seesen konnte schnell den alten Torabstand wiederherstellen als Laurin Sperling in der 18. Minute die Unioner mit 2:1 in Führung schoss. Noch vor der Halbzeitpause baute Till Buchberger die Führung der Unioner sogar auf 3:1 aus. Nach dem Pause blieben die Unioner die deutlich dominantere Mannschaft und erspielten sich deutlich mehr Torchancen als die Gäste aus Rhüden. Laurin Sperling brachte in der 31. Minute sein Team mit seinem Treffer zum 4:1 auf die Siegerstraße. Matteo Hoppe legte noch ein Tor zum 5:1 drauf, bevor Jona Peckhaus auf 6:1 den Vorsprung weiter ausbaute. In dieser Phase spielten nur noch die Unioner flott nach vorne. Eine Unachtsamkeit in der Unioner Abwehr eröffnete die Chance zum 6:2 Treffer der Rhüdener. Am Ende machte Dominik Breust mit seinem Tor zum 7:2 Endstand alles klar. In einer fairen Partie setzten sich am Ende die Unioner verdient durch und erspielten sich die ersten drei Punkte.

Für Union spielten: Marino Röttger, Dominik Breust (1), Laurin Sperling (2), Till Buchberger (1), Matteo Hoppe (1), Jona Peckhaus (1), Louis Probst, Emilian Birkner, Simon Cieslick und Tristan Mediavilla.