Kaum Siege für MTVer

Handball: Damen unterliegen in Peine

Nachdem es bereits am vorvergangenen Wochenende für die Handballmannschaften des MTV Seesen nicht gut lief, setzte sich dieser Trend auch gestern und vorgestern fort.
Die Damenmannschaft verlor in der Regionsoberliga beim MTV Vater Jahn Peine mit 25:36 und kann damit wohl auch die letzten Hoffnungen auf einen eventuellen Aufstieg begraben. Als Fünftplatzierter liegt des Team fünf Punkte hinter dem zweiten Rang. Die Damenreserve hingegen siegte beim Schlusslicht PSG 04 Peine II mit 31:8. Die Herrenreserve konnte den einzigen Sieg für die MTV-Handballabteilung einfahren. Sie besiegte den Tabellenletzten SV Glück Auf Gebhardshagen mit 25:20 und rangiert auf Platz vier. Die erste Herrenmannschaft hatte spielfrei, Konkurrent Timerlah konnte sich allerdings beim Letzten aus Immendorf durchsetzen.
Eine ganz bittere Niederlage musste die weibliche C-Jugendmannschaft hinnehmen. Beim Tabellenführer HSG Langelsheim/Astfeld gab es eine böse 44:2-Klatsche. Die männliche B-Jugend unterlag ebenfalls beim Spitzenreiter, der SG Zweidorf/Bortfeld, mit 16:37. Auch die männliche D-Jugend konnte keinen Sieg einfahren. Beim Tabellennachbarn HSG Langelsheim/Astfeld gab es eine 24:28-Niederlage.