Knappe Niederlage

Handball: Herren verlieren 30:32

Am vergangenen Sonntag musste die 1. Herren des MTV Seesen beim BTSV Eintracht Braunschweig antreten. Die Mannschaft um das Trainerduo Fabrytzek/Luca wollte den Schwung aus dem letzten Heimsieg gegen den MTV Stöcken mit in das nächste Spiel nehmen und die Gastgeber aus Braunschweig etwas ärgern. Das gelang durchaus, doch am Ende gab es trotzdem eine 30:32-Niederlage.
Personell musste man sich auch in diesem Spiel wieder Unterstützung bei der 2. Mannschaft holen. Den besseren Start in die Partie gelang den Gastgebern aus der Löwenstadt. Schnell lag man mit 8:4 Toren aus Seesener Sicht zurück. Doch, dass sich die Mannschaft aufgeben würde, war zu keiner Zeit erkennbar. Es wurde sich regelrecht in das Spiel gekämpft, und man konnte beim Stand von 11:11 Toren zum ersten Mal ausgleichen. Kurz vor der Pause verursachten die Seesener aber durch eigene technische Fehler noch einmal zwei Gegenstöße und so ging es beim Stand von 15:13 Toren für den BTSV in die Halbzeit.
Motivator Florin Luca versuchte in der Halbzeitpause seine Männer noch einmal anzuspornen. Das Spiel war noch nicht entschieden, und mit dem nötigen Siegeswillen wollte man das Spiel noch drehen.
In der 2. Halbzeit wurde auf beiden Seiten mit offenem Visier gespielt. Keine der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen, und es gelang dem gegnerischem Team immer wieder der Ausgleich. Erst in den letzten Minuten fehlte dem MTV Seesen das notwendige Quäntchen Glück, um die Partie für sich zu entscheiden. Am Ende mussten sich die Sehusastädter mit 32:30 nur knapp geschlagen geben und bleiben am Ende der Tabelle.

MTV Seesen: Jan Hendrik Alpert und Tobias Newald im Tor ­– Christian Sonnenburg (2), Serwet Acar (2), Björn Krause (7), Christian Mischok, Florin Luca (7), Dennis König, Romeo Aich (3), Lennard Schoof und Patrick Belke (9)