Krönender Abschluss für die Handball-Jugend

Nachwuchsteams des MTV Seesen feierten Erfolge in den letzten beiden Saisonspielen

Seesen (FE). Sowohl die männliche C-Jugend, als auch die weibliche B-Jugend sorgte am vergangenen Wochenende für einen krönenden Abschluss der Saison. Beide konnten sich gegen ihre Gegner im letzten Spiel durchsetzen.
So fuhren die Jungs um Jürgen Schilling zur HSG Schladen/ Hornburg und bewiesen mit einem 47:26-Endstand, dass sie nur zu recht auf dem ersten Tabellenrang stehen. Sie präsentierten vor dem auswärtigen Publikum eine gänzlich souveräne Leistung. Eins-gegen-eins-Aktionen und ein harmonisches Mannschaftsspiel zeichneten die jungen Nachwüchse des MTV aus. Mit insgesamt über 500 geworfenen Toren in den gesamten 16 Spielen stehen sie nicht nur angesichts der Punkte auf dem ersten Platz der Staffel, sondern auch bezüglich des Torverhältnisses. Nach ihnen kommt erst die HSG Langelsheim/Astfeld mit 324 Toren.
Demnach blickt die Mannschaft auf eine sehr erfolgreiche Saison, mit nur einem unglücklich verlorenen Spiel.
MTV Seesen: Tobias Newald (Tor), Lennard Schoof, Felix Brinkmann, Tim Stakelbeck, Christoph Horst, Marcel Waschke, Timon Wigratz.

Genauso zufrieden kann die weibliche B-Jugend auf ihre Saison schauen. Zwar hatten sie ihr letztes Spiel schon Ende Januar, gaben sie am vergangenen Wochenende im Rahmen der überregionalen Play-Off-Spiele ihr Bestes. Trotz der langen, spielfreien Zeit gewannen die Mädchen um Trainer Bernd Fabrytzek und Miriam Dörrie 18:15 (11:9) gegen ihre Gäste von der JSG Velpke/Bohrdorf.
Nicht einmal war das junge Team unterlegen und konnte sich sogar für kurze Zeit einen sechs-Tore-Vorsprung aufbauen. An diesen konnten sich die Gäste allerdings wieder heran kämpfen.
Grund dafür waren viele Konzentrationsschwächen des MTV in der Abwehr, die sich auch in Form von Fehlpässen und -würfen in der Offensive bemerkbar machten. Ohne die Spitzenleistung von Torfrau Clara Dröge hätte das Team vermutlich noch einen Zahn zulegen müssen. Sie wehrte so manche präzise geworfenen Bälle der Gegner ab und hatte deswegen eine große Beteiligung an dem teilweise hohen Vorsprung der Seesener.

MTV Seesen: Clara Dröge (Tor), Daria Tappe (2), Ann-Kathrin Zeleny (2), Ayla Schwarz (1), Madita Wuttke, Fabienne Engel (4), Imke Fleischmann (6), Nadine Probst (3).