Landesliga A-Jugend muss sich erneut geschlagen geben

Trotz couragierter Leistung musste sich die MTV-A-Junioren geschlagen geben. (Foto: Jung)

Handball im MTV Seesen: Gegen JSG Hondelage/Sickte/Schandelah mit 28:29 verloren

Seesen (bo). Das zweite Spiel in Folge kassierten die Handball-A-Junioren des MTV Seesen eine Niederlage mit einem Tor Unterschied. Dabei sollte gerade am letzten Wochenende wieder die Negativserie beendet werden. Als Gast empfingen die A-Jugendlichen des MTV Seesen den direkten Tabellennachbarn von der JSG Hondelage/Sickte/Schandelah. Hoch motiviert gingen die Jungs ins Spiel. Anfänglich agierten beide Mannschaften sehr nervös. Überhastet abgeschlossene Angriffe und Unkonzentriertheiten im Abschluss auf Seesener Seite führten schließlich zu einer Drei-Tore-Führung der JSG. Diesem Rückstand wurde stets nachgelaufen. Die Mannschaft um Christian Stöpler gab sich jedoch nie auf.
Gerade Christian Stöpler brachte die Mannschaft durch sehenswerte Aktionen immer wieder ins Spiel, ob bei schnellen Gegenstößen oder mit platzierten Würfen aus der zweiten Reihe. Dieses reichte jedoch nicht aus, um den Rückstand in eine Führung umzumünzen. In der Abwehr agierte der MTV nicht aggressiv genug. Zu wenig Würfe aus dem Rückraum wurden geblockt oder gekonnt initiierte Laufwege der Mannschaft aus Sickte wurden unterbunden.
Nur gut, das Adrian Senkbeil im Tor einen recht guten Tag erwischte und teilweise 100-pronzentige Chancen der Gäste zunichte machte. Der Halbzeitstand von 12:16 für die JSG spiegelte den Spielverlauf wider.
Als Christian Stöpler nach der Halbzeit mit einer Manndeckung in seinem Aktionskreis eingeschränkt wurde, mussten mehr und mehr die Mannschaftskameraden Verantwortung übernehmen. Niklas Fleischmann, Moritz Wagner und Birk Svante Oelhoff versuchten ihr Möglichstes. Als dann Stöpler auch noch in der 52. Minute mit einer Roten Karte das Spielfeld verlassen musste, schien das Spiel gelaufen. Weit gefehlt. Die Mannschaft gab sich nicht auf. Eine zu diesem Zeitpunkt vorgenommene Umstellung der Abwehr und der kämpferische Einsatz brachten den MTV nochmals bis auf ein Tor heran. Ein, kurz vor Schluss, überhastet abgeschlossener Neun-Meter-Wurf neben das Tor besiegelte jedoch die Niederlage. Die Mannschaften trennten sich schließlich mit 28:29 für die JSG.
Die A-Jugendlichen müssen nun die spielfreie Zeit bis Anfang Januar nutzen (das Spiel gegen die JSG Münden/ Volkmarshausen wurde verschoben auf den 16. Januar), um ihre Stärken zu bündeln und ihre Schwächen abzustellen.

MTV Seesen: Senkbeil, Stöpler (14), Fleischmann (3), Seidig (4), Wagner (3), Oelhoff (2), Cichon (1), Brinkmann, Zeleny.