Landesliga-Junioren gegen MTV Peine mit 29:34 unterlegen

Handball im MTV Seesen: Zweite Damen kassiert Niederlage gegen SGH Peine / Die Übersicht

Seesen (AB). Die Landesliga A-Jugend des MTV Seesen unterlag gegen den MTV Vater Jahn Peine mit 29:34. Die Seesener Jungs mussten mit nur zwei Auswechselspielern auskommen, da man verletzungsbedingt auf Rückraumspieler Lars Vesper und den pfeilschnellen Linksaußen Matthias Zeleny verzichten musste. Die Partie war während der ersten Spielhäfte geprägt von Nervosität auf beiden Seiten, und keine Mannschaft konnte sich absetzten. Torhüter Adrian Senkbeil zeigte hier sein Talent, verhinderte viele 100-prozentige Treffer der Peiner und hielt sein Team im Spiel. Die Seiten wurden mit einer knappen Führung von 12:13 für Peine gewechselt. Nach der Pause wurde umgehend der Ausgleich erzielt, und man merkte der Heimsieben den Willen an, als Sieger vom Platz zu gehen. Leider sollte dies der einzige Moment des Spiels gewesen sein. Viele überhastete Aktionen im Angriff führten dazu, dass die Peiner zu zahlreichen Tempogegenstößen kamen und nach dem Ausgleich der Gastgeber mit einem Vier-Tore-Vorsprung von 15:19 davonzogen. Der B-Jugendliche Tobias Cichon zeigte nun in dieser Schwächephase sein Talent und erzielte sehenswerte Treffer, die zu einer Resultatsverbesserung von 21:22 führten. In den letzten 15 Minuten der Partie wurden die Aktionen härter, und mit Zeitstrafen auf beiden Seiten war viel Raum auf dem Spielfeld. Die Gäste zeigten hier die cleverere Spielweise und konnten sich wieder mit drei Toren absetzten, was die Seesener nicht mehr einzuholen vermochten. Als Nicklas Fleischmann in der 58. Minute auch noch seine dritte Zeitstrafe kassierte und mit einer Roten Karte das Spielfeld verlassen musste, war die Partie gelaufen. – Am kommenden Sonnabend geht es für die Fleischamnn/ Philpps-Jungs nach Rhumetal.
MTV Seesen: Adrian Senkbeil im Tor, Christoph Seidig (3), Nicklas Fleischmann (5), Moritz Wagner (3), Jan-Hendrik Brinkmann, Christian Stöpler (11), Philipp Schulz, Tobias Cichon (6) und Birk-Svante Oelhoff (1).
2. Damen – SGH Peine 13:21: Völlig verwachst hatte am Sonntagnachmittag die 2. Damenmannschaft des MTV Seesen. Die Seesenerinnnen empfingen einen weiteren Absteiger aus der nächst höheren Spielklasse und hatten zu viel Respekt vor dem Gegner aus Peine. Die Defizite zeigten sich an diesem Tag schon in der ersten Spielhälfte, da kaum ein vernünftiges Anspiel zustande kam und man auch in der Abwehr immer einen Schritt zu spät am Gegener war. Mit einem Halbzeitstand von 6:10 ging es in die Pause. Ziel war es, den einholbaren Rückstand wettzumachen. Doch gleich nach dem Anpfiff kassierte die Heimsieben mehrere Tore in Folge, die Gäste zogen mit zehn Treffern davon, und es ging für die Seesenerinnen nur noch um Ergebniskosmetik, denn kaum eine Aktion wollte gelingen, und eine Vielzahl verworfener Straf- und Freiwürfe machte das Spiel der Gastgeber aus.
MTV Seesen: Sandra Kiehne und Miriam Dörrie im Tor, Annette Zeleny (3), Corinna Berkmann (1), Anke Brandt (3), Serap Sener (1), Sandra König (3), Lena Illemann (1), Stefanie Meinecke (1), Sandra Hoffmeister, Karin Schmalstieg, Tatjana Pallinger, Mareike Kolle und Maren Hoffmeister.
SV GA Gebhardshagen II – MTV Seesen II 17:21: Die Oldies, mit Unterstützung der jungen Akteure Christoph Seidig und Moritz Wagner aus der A-Jugend, mussten mit einem kleinen Kader nach Gebhardshagen reisen. Mit leichten Abstimmungsproblemen begann die Partie; die Gäste führten mit 1:0, lagen aber umgehend nach nur sechs Spielminuten mit 1:5 hinten. Nun berappelten sich die alten Hasen und schickten die Jungen auf die Reise. Mit sicheren Pässen wurde der Gegner nun überrascht. Christoph Seidig und Max Anders konterten die Salzgitteraner aus und brachten die Seesener mit 8:5 in Führung. Nach einem Halbzeitstand von 13:10 zu Gunsten der Seesener ging es zu Beginn der zweiten Spielhälfte schleppend weiter. Die Kräfte ließen auf beiden Seiten deutlich nach, so dass auch nur noch wenige Treffer fielen. Sehenswert war der „Kreisel“ Jens Bosse auf der Rechtsaußenposition, der auch vom gegnerischen Publikum mit viel Beifall honoriert wurde.
MTV Seesen: Karl-Heinz Wunnenberg und Eric Fricke im Tor, Arndt Fleischmann, Jens Bosse (6), Matthias Liedtke (1), Andreas Schoof, Christoph Seidig (7), Moritz Wagner (1) und Max Anders (6).
Weibliche Jugend C – MTV Immendorf 29:13: Zum ersten Punktspiel dieser Saison traten beide Teams ohne Auswechselspieler an, doch nach kurzer „Schnupperphase“ kamen die Gastgeber richtig in Fahrt, und besonders Imke Fleischmann, Fabienne Engel und Nadine Probst nutzten ihre körperliche und technische Überlegenheit konsequent aus. Herrliche Sprungwürfe, tolle Anspiele an Kreisläuferin Ayla Schwarz und an die Außenakteure Daria Tappe und Tabea Kurs wurden in Treffer umgemünzt. Die Abwehr stand sicher, und die immer stärker werdende Clara Dröge im Tor gab ihrer Mannschaft noch den nötigen Rückhalt.
MTV Seesen: Clara Dröge, Daria Tappe, Imke Fleischmann, Fabienne Engel, Nadine Probst, Ayla Schwarz und Tabea Kurs.
Männliche C-Jugend – SG Adenstedt 26:11: Einen weiteren gelungenen Saisonstart erwischte die männliche C-Jugend des MTV. Obwohl die Leistungsträger der letzten Saison aus Altersgründen nicht mehr in dieser Mannschaft spielen dürfen, präsentierten sich die Jungs in glänzender Spiellaune. Von Beginn an zeichnete sich eine spielerische und körperliche Überlegenheit ab. Aus einer sicheren Abwehr heraus und einem Spiel nach vorn führten die Gastgeber bereits zur Halbzeit mit 14:3. Im zweiten Spielabschnitt sahen die Zuschauer schon gut einstudierte Spielzüge, die auch zu sehenswerten Treffern führten.
MTV Seesen: Tobias Newald, Florian Würzbach, Daniel Falke, Alexander Drat, Servet Acar, Felix Brinkmann, Tim Stakelbeck, Lennard Schoof, Timon Wigratz, Björn Wollenweber, Marcel Waschke und Niklas Weihberg.