Lange-Team gelingt Saisoneinstand nach Maß

Kreisliga Goslar: SV Union Seesen gewinnt 4:0 bim FC Othfresen / Mittwoch im Pokal bei Emekspor

Seesen (pe). Einen Einstand nach Maß schaffte der SV Union Seesen zum Saisonauftakt mit einem 4:0-Sieg beim FC Othfresen. Die Seesener zeigten dabei eine geschlossene Mannschaftsleistung und siegten auch in dieser Höhe verdient. Die Hausherren waren durchaus engagiert und hatten allerdings ihre besten Gelegenheiten hauptsächlich bei Standardsituationen. Spielerisch lief beim FC nicht viel zusammen, zumal Union früh den Spielaufbau störte und die Gastgeber dadurch kaum zu zwingenden Gelegenheiten kamen. Das machten die Gäste besser. Sie standen gut in der Abwehr und leiteten sehr schnell vorgetragene Konter ein. Als sicherer Rückhalt präsentierte sich Union-Schlussmann Dominik Harnisch, der, wie auch seine Vorderleute, in dieser Begegnung nicht zu überwinden war. Union machte von Beginn an Druck und kam in der 20. Minute zur 1:0-Führung. Einen perfekten Pass von Michael Sattler verwandelte Selcuk Dalkilinc absolut sicher. Bei diesem Treffer wurde der FC-Schlussmann von einem Mitspieler verletzt und musste ausscheiden. Die Hausherren blieben davon unbeeindruckt und mühten sich um den Ausgleich. Union hatte einige brenzlige Situationen zu überstehen. Das 2:0 kurz vor dem Pausenpfiff erzielte erneut Selcuk Dalkilinc, diesmal von Patrick Duerkop bestens freigespielt.
Nach dem Wechsel verflachte die Begegnung zusehends und war hauptsächlich durch Zweikämpfe geprägt; die Partie blieb aber wie im ersten Durchgang absolut fair. In der 55. Minute sah sich Trainer Lange gezwungen, den bis dahin gut spielenden Jan Rohkamm auszuwechseln. Er hatte die gelbe Karte gesehen, und man wollte kein Risiko eingehen. Für ihn kam Michael Röttger ins Spiel, der sich bes­tens einfügte.
Zum Ende der Begegnung fanden die Seesener wieder zu einer besseren Spielanlage, und das wirkte sich prompt aus. Cristian Mediavilla, kurz zuvor für Mi­chael Sattler eingewechselt, spielet Alex Justus gekonnt an, und der erzielte aus kurzer Dis­tanz das 3:0 für Union (85.). Das 4:0 in der 89. Minute folgte einem klassischen Konter. Der FC, der sich bis zum Schluss um Resultatsverbesserung bemühte, war weit aufgerückt, verlor aber in der Vorwärtsbewegung den Ball. Michael Röttger schaltete am schnellsten und schickte Cris­tian Mediavilla mit feinem Pass auf die Reise, der wiederum dem FC-Schlussmann keine Chance ließ.
Über diesen klaren und verdienten Sieg darf sich das Team von Klaus Lange durchaus freuen, sollte den Erfolg aber nicht überbewerten. Die Hausherren haben einige Leistungsträger verloren und hatten enorme Probleme mit ihrer Systemumstellung in der Abwehr. Union hat diese Schwächen erkannt und konsequent ausgenutzt. Das war aber nur möglich, weil Kampf und Einsatz stimmten und sich so Chancen erarbeitet wurden. Aber es gab auch Situationen, in denen Union Glück hatte. Zu einer geschlossenen Mannschaftsleistung der Unioner trugen insbesondere auch Jan Rohkamm und Felix Klingebiel bei, die beide überzeugen konnten.

SVUnionSeesen 03: Harnisch, Renner, Grupe, Schendel, Rohkamm (55. Röttger), Klingebiel, Sattler (80.Mediavilla), Duer­kop, Justus (82.Kolodziej), del Pino

Für Union steht am Mittwoch um 18.30 Uhr die nächste Runde im Kreispokal an. Gegner ist der türkische Klub Emekspor Langelsheim. Es kommt dort zu einem Wiedersehen mit Abdullah Bas, früher in den Diensten von Union.