Langes Volleyballwochenende

Zweite Damen erreicht in Ilsede den Tiebreak / U20 in Herzberg mit starker Leistung

Am vergangenen Wochenende war die Volleyballmannschaft des MTV Seesen gleich zweimal gefragt. Am Sonnabend spielte die 2. Damen in Ilsede. Trotz der knapper Besetzung und Krankheit in der Mannschaft, schlugen sich die Seesener wacker und kamen bis in den Tiebreak. Leider ging dieser knapp an die Heimmannschaft, doch die Seesener freuten sich dennoch über den gewonnenen Punkt.
Am Sonntag war die Jugend gefragt – die U20-Meisterschaften fanden in Herzberg statt. Auch hier waren die Seesenerinnen leider nur knapp besetzt.
Nach einem verlorenem und einem gewonnenem Spiel ging es in den Kreuzvergleich. Im Derby gegen Südharz-Hattorf, die auf Landesliga-Niveau spielen, nahmen die MTV-Mädels dieses Spiel und die damit verbundene Herausforderung an und machten es den Hattorfern sichtlich schwer.
Nachdem der erste Satz deutlich mit 25:14 an das Team-Südharz ging, wollten die Seesener nochmal richtig nachlegen und es gab einen knappen zweiten Satz mit einer überragenden Stimmung in der Halle. Die Hattorfer waren sichtlich überrascht, da der MTV Seesener klarer Außenseiter war, und sie trotzdem zu kämpfen hatten. Letztendlich gewann Hattorf mit 25:23.
Das Ergebnis erzeugte lachende bei den Seesenern und enttäuschte Gesichter bei den Südharzern. Zum Schluss mussten die MTVerinnen noch um die Plätze vier bis sechs spielen und erreichte nach einem spannenden letzten Spiel den 5. Platz. Nach einem langen Volleyballwochenende ging es für die Seesenerinnen dann nach Hause.