Letztes Punktspiel: Reise führt nach Timmerlah

Am Sonntag will der MTV Seesen auch das schwere Auswärtsspiel in Timmerlah für sich entscheiden.

Handballer des MTV Seesen treffen im Braunschweiger Vorort auf eine heimstarke Auswahl

Nach dem 27:23-Sieg gegen den Tabellenführer MTV Vater Jahn Peine am vergangenen Wochenende möchte die erste Handballherren des MTV Seesen auch gegen den Tabellennachbarn TSV Timmerlah Punkte holen, um sich mit Stöcken und Peine an der Tabellenspitze abzusetzen. Allerdings wird dies keine leichte Aufgabe für die Philipps-Sieben aus der Harzstadt. Der Gastgeber des TSV Timmerlah ist zu Hause eine Macht. Bisher haben die Braunschweiger vor eigenem Publikum noch kein Punktspiel verloren. Mit einer unglaublich guten Quote von 32 Toren pro Heimspiel ist es für die Gastmannschaften bisher sehr schwer gewesen beim TSV Punkte zu holen. Die Seesener Handballer werden mit der notwendigen Konzentration ans Werk gehen und sind trotz alle dem guter Hoffnung, denn die eigene Abwehrstatistik kann sich auch sehen lassen. In den elf absolvierten Spielen haben die MTVer im Schnitt nur 24 Tore zugelassen. Die Zuschauer dürfen sich auf ein spannendes Regionsoberligaspiel freuen. Das Schiedsrichtergespann Artischewski/Lächelt wird morgen um 16 Uhr im Schülerweg in Timmerlah das Spiel anpfeifen.