Michael Sonnenberg sichert der Ü40 drei wichtige Punkte

1. Nordharzklasse: SV Union Seesen siegt mit 1:0 gegen die SG Bredelem/Jerstedt

Die Ü40-Senioren des SV Union Seesen 03 mussten am frühen Freitagabend bei der SG Bredelem/Jerstedt antreten. Eine wichtige Partie für die Unioner, denn mit einem Sieg hätte man den Abstand zur SG Bredelem egalisiert und zur Tabellenspitze aufgeschlossen. Dies gelang den Unionern durch einen knappen 1:0-Erfolg.
Sehr engagiert gingen die Gäste aus der Sehusa-Stadt auch von Beginn an zu Werke. Gleich in der fünften Spielminute hatte Uwe Weper nach schönem Zuspiel von Ralf Hartung die Gelegenheit, die Unioner in Front zu bringen. Aber seine Direktabnahme ging knapp über das Tor. Aber die Seesener blieben am Drücker und bestimmten klar das Spielgeschehen. Eine weitere Riesenchance ergab sich im Anschluss an einen Eckstoß, als der Ball ähnlich einer Flipperkugel von „Freund und Feind“ abprallte, schließlich aber doch von den Bredelemern geklärt werden konnte. In den folgenden Minuten gab es weitere gute Möglichkeiten, aber wenn man den Unionern etwas vorwerfen konnte, dann die mangelnde Chancenverwertung.
Kurz vor dem Pausenpfiff war es Torsten Lehnhof, der ebenfalls nach einem Eckstoß zu überrascht war, dass er überhaupt an den Ball kam und deshalb am guten Torwart der Platzherren scheiterte. So ging es mit einem für die Gastgeber äußerst schmeichelhaften Unentschieden in die Pause.
Dass ein Trainer auch einmal auf sein Bauchgefühl hören sollte, das zeigte sich zu Beginn der zweiten Spielhälfte. Kurz vor Wiederanpfiff, entschied Trainer Jens Rohkamm, sich selbst aus dem Spiel zu nehmen und dafür Michael Sonnenberg den Vorzug zu geben.
Eine spontane Idee, die letztendlich das Spiel entscheiden sollte. Denn in der 35. Minute war es Michael Sonnenberg, der sich ein Herz fasste und aus fast 20 Metern auf das Tor schoss. Der Torhüter der Hausherren sah den Ball sehr spät und konnte den flach und platziert ins linke Toreck geschossenen Ball nicht mehr erreichen.
Mit der Führung im Rücken agierten die Unioner weiter druckvoll und kamen auch zu mehreren aussichtsreichen Torchancen. So vergab zunächst Frank Schilling eine gute Schussmöglichkeit, einige Minuten später war es Michael Röttger, der zweimal allein auf den Torwart zulief. Aber der Bredelemer Torhüter behielt beide Male die Oberhand.
Mit fortschreitender Spielzeit wurden die Hausherren der SG Bredelem/Jerstedt etwas mutiger und bei den Unionern ging ein wenig die Ordnung verloren. Nun gab es auch Torchancen auf der anderen Seite, die aber entweder knapp am Tor vorbei gingen oder von Union-„Goalie“ Rolf Holland gehalten werden konnten.
So zitterten sich die Unioner am Ende ein wenig über die Zeit, hatten aber auch das Glück des Tüchtigen auf ihrer Seite. Es blieb beim wichtigen 1:0-Erfolg für die Unioner, ein Ergebnis, das, wenn man das ganze Spiel betrachtet, als verdient bezeichnet werden muss.

SV Union Seesen: Rolf Holland, Jens Rohkamm, Frank Schillng, Uwe Weper, Tomasz Wolny, Torsten Lehnhof, Michael Sonnenberg, Michael Röttger, Markus Wolny und Ralf Hartung.