MTV-Handballer verlieren das Spitzenspiel

Trotz Pausenführung unterliegen die Seesener bei der SG Zweidorf/Bortfeld II mit 22:28

Mit 22:28 (12:10) unterlagen die Handballer des MTV Seesen im Spitzenspiel in der Regionsliga West bei der SG Zweidorf/Bortfeld II und haben damit den Sprung an die Tabellenspitze verpasst.

Lange Zeit beherrschten die Seesener das Spiel. Die Abwehrarbeit war nahezu optimal und die Bälle, die aufs Tor kamen, wurden durch den bestens aufgelegten Lars Nitsche souverän entschärft. Mitte der ersten Hälfte hatten die Gastgeber erst drei Tore erzielt.
Bis zum Seitenwechsel hielt der Lauf an, obwohl Niklas Fleischmann bereits nach wenigen Minuten und für den gesamten Rest des Spiels verletzungsbedingt ausgefallen war. Aber es kam noch schlimmer: Auch Max Anders verletzte sich nach einem mit der roten Karten geahndeten, bösen Foul noch vor der Pause und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.
In der zweiten Hälfte konnten die Gäste das Spiel trotz dieser Ausfälle bis zur 45. Minute offen gestalten. Danach gingen die Gäste erstmals in Führung und bauten diese kontinuierlich aus. Die Seesener resignierten zusehends und mussten sehr häufig in Unterzahl spielen. Am Ende gewannen die Gastgeber nicht unverdient.
Der Seesener Anhang hatte die Halle ganz lange im Griff und sorgte für beste Heimspielatmosphäre. Trotz der Niederlage sorgten die Fans ständig lautstark für Stimmung. Leider konnte man auf Seesener Seite den Ausfall der beiden Leistungsträger nicht kompensieren.