MTV-Herren verlieren Spiel und Tabellenspitze

Unsanft gebremst wurde in dieser Szene die Seesenerin Henrike Kurch-Schilling. Der folgende Siebenmeter konnte jedoch, wie viele andere, nicht verwandelt werden.

Handball: Damen verlieren deutlich das Derby gegen die HSG Langelsheim/Astfeld

Rückschlag für die Handball-Herren des MTV Seesen. Gegen die Reserve von Eintracht Braunschweig verlor die Mannschaft gestern nachmittag deutlich. Durch die Niederlage rutschte der MTV auf den dritten Tabellenrang ab. Auch die Damen verloren ihre Partie gegen die HSG Langelsheim/Astfeld und das überraschend deutlich.

MTV-Herren – Eintracht Braunschweig II 24:30
Anfangs war es ein Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften. Die Gastgeber zeigten ihr gewohnt flüssiges Kombinationsspiel und lagen bis kurz vor der Pause immer knapp in Führung. Dann gab es einen Knick im Spiel und die Gäste nutzten diverse eklatante Abwehrfehler und lagen beim Seitenwechsel in Front. Das blieb im weiteren Spielverlauf auch so. Je länger das Spiel andauerte, umso deutlicher zogen die Gäste davon. Die Seesener waren ständig bemüht, den Rückstand zu verkürzen, scheiterten jedoch immer wieder am gegnerischen Torwart. In der Schlussphase versuchte man es mit „Gewalt“, aber auch so gelang es nicht, die Gäste ernsthaft in Gefahr zu bringen. Letztlich war der Sieg der BTSVer zwar ein Stück weit überraschend, aber alles andere als unverdient.

MTV-Damen - Langelsheim/Astfeld 16:25
Im Vorfeld wurde ein spannendes Spiel erwartet, da beide Mannschaften mit ausgeglichenem Punktekonto als Tabellennachbarn aufeinander trafen. Es kam jedoch ganz anders; die Gäste aus Langelsheim gingen frühzeitig in Führung und waren während der gesamten Begegnung spielbestimmend. Die Gastgeberinnen kassierten permanent Kontertore und konnten ihre Chancen inklusive zahlreicher Siebenmeter nicht verwerten. Somit kam es zu einer Heimniederlage, die eigentlich niemand auf dem Zettel hatte.