MTV-Junioren bezwingen den Tabellenführer

Seesen (bo). Völlig überraschend hat die männliche Handball-A-Jugend des MTVSeesen den amtierenden Tabellenführer der Landesliga, die JSG Münden-Volksmarkshausen, mit 23:22 Toren bezwungen.
Verletzungsbedingt konnte man zum vorletzten Heimspiel mit nur einem Auswechselspieler antreten. Die Marschroute war klar, wollte man doch die zu erwartende Niederlage so gering wie möglich halten. Ohne Tempo sollte der Spielaufbau vollzogen werden, um das schnelle Spiel des Gegners zu unterbinden und wenig Gegentore zu kassieren. Souverän hielten sich Jungs an die Anweisung und gingen mit 8:3 in Führung. Verunsichert musste der Gästetrainer nach 17 Minuten eine Auszeit nehmnen und seine Mannschaft neu einstellen. Drei Tore in 17 Minuten war für alle Anwesenden eine kleine Überraschung. Völlig übermotiviert, scheiterten die Mündener nun am Seesener Torwart Adrian Senkbeil und verzweifelten an seinen Paraden. Ob Konter oder Siebenmeter – Senkbeil hielt den Kasten über die gesamte Spielzeit sauber und hatte großen Anteil an der Halbzeitführung mit 13:9 für Seesen.
Auch nach Wiederanpfiff zeigte der Seesener Nachwuchs, dass man diese Führung nicht leichtfertig vergeben wollte. Niklas Fleischmann auf der rechten und Christian Stöpler auf der linken Rück­raumposition trafen immer wieder und hielten den Vorsprung von drei bis vier Toren. Auch die kurze Manndeckung von Stöpler hatte keinen gro­ßen Einfluss auf das Seesener Spiel. Nun hatte man Platz, und die B-Jugendlichen Birk Svante Oelhoff und Tobias Cichon übernahmen die Verantwortung und zeigten ihr Talent. Als dann Christoph Seidig verletzungsbedingt ausscheiden musste, ließen die Kräfte nach. Hann. Münden kämpfte sich auf zwei Tore heran und konnte eine Minute vor Schluss sogar ausgleichen. Aber auch der letzte Angriff wurde ruhig und bis zum drohenden Zeitspiel durchgeführt. Birk Svante Oelhoff erzielte den vielumjubelten Siegtreffer in den letzten Sekunden. Die Freude war groß, und das begeisterte Publikum honorierte die Leistung mit langanhaltendem Applaus.

MTVSeesen: Adrian Senkbeil, Christian Stöpler (8), Niklas Fleischmann (5), Chris­toph Seidig (1), Jan-Hendrik Brinkmann (3), Birk Svante Oelhoff (4), Yannick Brinsa und Tobias Cichon (2).