MTV-Kinderwettkampf kommt prima an

Die Wettkampf-Teams bei der Siegerehrung (Foto: Fender)

Leichtathletik: TSV Lutter und MTV Goslar siegen bei der zweiten Auflage

Der jetzt ausgerichtete zweite Kinderwettkampf in der Leichtathletik kam bei den zur Seesener Harzkampfbahn angereisten Gästen wieder prima an. Das neue Konzept der Kinderleichtathletik des NLV basiert nicht mehr auf individuellen Spitzenleistungen sondern auf Team- und Gruppenwettkampf. 

Bei einem Kinder-Team von fünf bis neun Kindern kamen beim Seesener Wettkampf, ausgearbeitet von den MTVern Iris und Martin Hennseler, die besten fünf einer Disziplin in die Teamwertung eines Vereins.  So beim Ballwurf, beim „Staffel-Weitsprung“, bei dem ein Team in drei Minuten möglichst viele gute Weitsprünge machen muss, beim 50-Meter-Lauf und beim am Ende stattgefundenen großen  „Cross-Lauf“ auf dem Gelände der Harzkampfbahn.  Gemeinsames Handeln erforderte ebenfalls der als Staffel durchgeführte Lauf über Step-Bretter-Hindernisse, der diesmal wegen der Sturzgefahr auf dem Rasen mit einer Dauer von drei Minuten durchgeführt wurde. Gewertet wurden hier dann die insgesamt in der Zeit überlaufenen Hindernisse eines Teams.
Und diese Form des veränderten und auf Teamarbeit basierenden Systems kam bei Eltern, Betreuern, aber eben auch bei den  Kindern wieder bestens an. In der Wertung U12 siegte die TSG Lutter mit fünf zu acht Punkten vor dem MTV Seesen. Das geringere Punktergebnis ist hierbei das Bessere. In der Wertungsklasse U10 gewann die Mannschaft des MTV Goslar mit neun Punkten vor der TSV Lutter mit zehn Punkten. Es folgen MTV Seesen 1 als Dritte mit elf Punkten und MTV Seesen 2 als Vierte mit 17 Punkten.
Tolles Wetter, prima Wettkampfrichter, leckeres Essen und Trinken, begeisterte Eltern,  motivierte Kinder, Medaillen für jedes Kind und weitere süße Team-Preise sorgten an diesem Tag für beste Stimmung. Die Gäste und die ausrichtende Leichtathletik-Abteilung des MTV waren sich sicher: Dies wird, bei sicherlich noch viel höheren Teilnehmerzahlen im nächsten Jahr eine schöne Wiederholung erfahren. Hier sollen im nächsten Jahr auch die Seesener Grundschulen besonders angesprochen werden.