MTV Seesen organisiert Helfertreff

Anlässlich der sehr erfolgreich vor den Ferien durchgeführten Jubiläumswoche im Festzelt vor dem Städtischen Museum, lud jetzt der Vereinsvorstand des MTV Seesen alle fleißigen Helfer zu einer Danksagungsfeier in den MTV-Treff ein. Fast 60 Personen folgten der Einladung und verlebten einen geselligen Abend bei guter Bewirtung.
Hauptgesprächsthema war natürlich der tolle Ablauf der Jubiläumswoche, wo die Arbeitsteams zum Beispiel 6000 Fußbodenplatten im Zelt verlegten und natürlich nach den Feierlichkeiten auch wieder in den LKW verfrachten mussten. Die Thekenmannschaft von Sabine Schilling leistete jeden Abend bis spät in die Nachtstunden ihren schier unermüdlichen Dienst und die fleißigen Mädchen von Bianca Pförtner-Fröhlich sorgten im Bedienbereich für eine ganz hervorragende Arbeit, obwohl viele Mädchen dies zum ersten Mal gemacht hatten.
Jeden Tag mussten am Spätnachmittag Stühle und Tische für 300 Personen aufgestellt und eingedeckt werden und spät in der Nacht wieder an den Rand des Zeltes, beziehungsweise auch in die Nebenzelte verfrachtet werden, damit dann am Vormittag und am Nachmittag der Kinderzirkus Zappzarap in Kooperation des MTV mit dem Jacobsongymnasium mit circa 160 Kindern für den Zirkus üben und trainieren konnten. Hier waren auch vom MTV mehrere Team-Helfer eingesetzt. So war rund um die Uhr immer etwas los im Jubiläumszelt. Für die Nächte waren Helfer als "Nachtwache" eingeteilt, die auf die vielen wertvollen Gerätschaften aufpassten und für die Sicherheit im Zelt, auch nachts, sorgten. Und dann war da noch das DJ-Delta-Team, das zumeist in der Nacht für die Aufbauten des Lichts und der Beschallung tätig waren.
Egal ob "Popcornmeister" Peter Brackmann oder "Plattenschlepper" Manfred Ölmann, alle hatten ihre Arbeitskraft für ihren Verein eingebracht und ließen das Ganze an diesem Abend noch einmal Revue Passieren. Auch anhand einer Dia-Show, die Hardy Fender zusammengestellt hatte und die viele Erinnerungen wachrief. Diese Fotos wurden von Bernd Dießel, Herbert Sander und Hardy Fender zur Verfügung gestellt.
Erst spät in der Nacht endete diese "Danke"-Veranstaltung und jeder Helfer wurde dann auf dem Heimweg mit einer Flasche edlen Getränkes, einer "Danke-Rose" und dem "MTV-Jubiläumsfilm" nach Hause begleitet. Der Vorstand des MTV Seesen sagt auch von hier aus noch einmal: Danke, es war ganz toll!