MTV Seesen steckt viel Arbeit in den Handballnachwuchs

Bei den Nachwuchshandballern des MTV geht es schon ordentlich zur Sache.

Jugendabteilungen haben in der verganenen Spielzeit viele Erfahrungen sammeln können

Seesen (FE). Neben dem Trubel um alle anderen Mannschaften der Handballabteilung des MTV Seesen, kommen auch die Minis nicht zu kurz. Getreu dem Motto „Der Nachwuchs ist Zukunft“ gibt es gleich drei Teams der jüngsten Handballbegeisterten. Je nach Altersklasse aufgeteilt in „Riesen“, „Zwerge“ und „Super Minis“ bestreiten sie sogar schon Turniere gegen andere Vereine.
So können sie auf eine spielreiche Saison, mit insgesamt fünf solcher Mini-Spieltage in Salzgitter-Thiede, Langelsheim, Uslar, Bad Harzburg und Seesen zurückblicken.
Während die etwas älteren „Riesen“ und „Zwerge“ dort die Konkurrenz aufmischten und ihr Können unter Beweis stellten, gingen erstmals die „Super Minis“ beim großen Jubiläumsabschlussturnier in Seesen an den Start. Im Rahmen dieses Turniers schnupperten sie wahre Turnierluft und sammelten erste Erfahrungen. Egal ob Spiele gewonnen, oder verloren werden ist eines sicher: Der Spaß und die unbezahlbare Spielpraxis steht bei jedem Kind immer im Vordergrund. Eine der Höhepunkte ihrer Saison war neben der Vielzahl an Turnieren gewiss das TBV Lemgo-Spiel. Bei diesem durften die Kids an der Seite von Bundesliga Stars und ihren Seesenern Handballidolen in die mit rund 600 Menschen vollbesetzte Halle einlaufen. Das Training der Kleinsten, geleitet von Sandra Nitsche und Karin Schmalstieg, geht bis zu den Sommerferien weiter. Schon im Alter ab vier Jahren ist es möglich, immer montags von 16.30 bis 17.30 Uhr in der Sporthalle III des Schulzentrums erste Erfahrungen mit dem Handballsport zu machen.

„Riesen“: Nieke Kühne, Phil Bosse, Colin Fuchs, Silas Pallinger, Jonas Mandel und Lion Bernsdorf und Theo Hennseler
„Zwerge“: Marie König, Andreas Maiwald, Till Sydekum, Jonas Steinmann, Jonas Besser, Linus Bruhne und Lenard Bruhne
„Super Minis“: Chiara Dörrie, Jonas Sachse, Joel Brodkorb, Fabio Leupold, Emma Ziegler, Matthis le Blond, Kayra Sener, Maya Stünckel, Abigail Fuchs, Johanna Meinecke.