MTV-Volleyballerinnen erklimmen die Tabellenspitze

Die Seesener Volleyballdamen siegten gegen Spitzenreiter SG Stern/TSV Salzgitter und haben den Aufstieg in die Bezirksliga nun in der eigenen Hand. (Foto: Fraedrich)

Bezirksklasse: Im „Endspiel“ gegen den Spitzenreiter SG Stern/TSV Salzgitter siegen die Seesenerinnen klar mit 3:0

Am zurückliegenden Sonnabend kam es für die Volleyballerinnen des MTV Seesen in ihrer vorletzten Auswärtspartie der Saison zum Rückspiel gegen die Damen der SG Stern/TSV Salzgitter. Wie im Vorfeld vermutet, wurde diese Begegnung zu einem Match mit Finalcharakter, denn beide Teams fuhren in der Bezirksklasse-BS-Süd bisher jeweils erst eine Niederlage ein. Während Salzgitter mit einem Spiel und einem Sieg Vorsprung zu diesem Zeitpunkt noch auf dem ersten direkten Aufstiegsplatz lag, rangierte Seesen auf Platz zwei, der zur Teilnahme an der Relegation um den Aufstieg in die Bezirksliga berechtigt.
Für das Team des Seesener Trainerduos Bockfeld/ Kuckelkorn standen die Zeichen in den drei Wochen zuvor jedoch ungünstig. Krankheits- oder verletzungsbedingte Ausfälle vieler Spielerinnen und eines Trainers gestalteten die Vorbereitungen auf diesen Spieltag sehr schwierig. Bis zum Morgen war noch nicht klar, ob wichtige Spielerinnen zur Verfügung stehen würden oder nicht. Glücklicherweise konnte Seesen schließlich doch noch eine schlagkräftige Truppe aufs Feld schicken.
Mit einer konzentrierten Spielweise gelang es der Start-„Sechs“ um Kapitänin Elaine Kuckelkorn, gut ins Spiel zu finden. Annahme und Zuspiel funktionierten so konstant, dass es den Angreiferinnen über Außen, Mitte oder Kopf gelang sehr flexibel zu agieren. Dort, wo sich der gegnerische Block formierte, wurde mit gelegten Bällen oder Angriffen mit angewinkeltem Handgelenk reagiert.
Für die eine oder andere Überraschung sorgten zusätzlich Seesens Zuspielerinnen, die nicht nur mit Finten, sondern sogar mit platzierten Schlägen, die „Sterne“ aus Salzgitter zur Verzweiflung trieben. Auf diese Weise realisierten Seesens Volleyballerinnen einen kaum für möglich gehaltenen 3:0-Erfolg (21, 17, 16). Dies sei die beste Teamleistung der Saison gewesen, erklärte Trainer Bockfeld.
Damit kann Seesen nun nach dieser eindrucksvollen Leistung aus eigener Kraft den direkten Aufstieg in die Bezirksliga realisieren und übernimmt wieder die Tabellenspitze.
MTV Seesen: Franziska Cichon (M), Nicole Faulhaber (Z), Anneli Kettmann (M), Elaine Kuckelkorn (A), Frauke Mandel (Z), Angela Schmidt (M), Barbara Szafranski (Z) und Luisa Tappe (A).