MTV Bornhausen gewinnt TSE-Turnier

Die SG Herrhausen/ Münchehof II schied am Sonnabend nach der Vorrunde aus.

Auftakt am Sonnabend vor toller Zuschauerkulisse / Gestern Bezirksturnier

Das Auftaktspiel war auch gleichzeitig das Finale. Beim 26. Hallenfußball-Turnier, das der TSE Kirchberg am Sonnabend und Sonntag ausrichtete, standen sich im Eröffnungsspiel am Sonnabend der MTV Bornhausen und der Neuling SV Bockenem 2007 gegenüber. Einige Stunden später trafen die beiden Mannschaften dann noch einmal aufeinander.

Im Endspiel musste das Neunmeterschießen über den Turnierausgang entscheiden. Nach regulärer Spielzeit hatte es 1:1-Unentschieden gestanden. Daniel Hinz hatte Bockenem in Führung gebracht, musste dann aber in Unterzahl noch den Ausgleich hinnehmen. Die Mekadmi-Schützlinge aus Bornhausen sicherten sich schließlich den Tagessieg im Neunmeterschießen und sollten ursprünglich auch am gestrigen Sonntag beim Bezirksturnier mitmischen. Daraus wurde aber nichts, die Mannschaft sagte die Teilnahme am Sonntag ab. Stattdessen sprang hier der Finalist SV Bockenem ein. Im Halbfinale am Sonnabend hatte der SV Bockenem die stark eingeschätzte SG TSV Lutter / VfL Hahausen mit 1:0 aus dem Turnier geschmissen. Im anderen Halbfinale setzte sich der MTV Bornhausen gegen die Reserve der SG Ildehausen-Kirchberg mit 4:2 durch.
In der Vorrunde gescheitert waren bereits die Reserveteams des SV Engelade/Bilderlahe, des FC Rhüden und der SG Herrhausen/Münchehof II. Auch der SV Union Seesen musste sich nach drei Vorrundenspielen verabschieden. Allgemein war zu beobachten, dass es beim Kreisturnier mitunter hart zur Sache ging. Die Schiedsrichter hatten ihre liebe Mühe und mussten zahlreiche Zeitstrafen aussprechen. Auch das spielerische Niveau ließ allen voran am Sonnabend doch zu wünschen übrig. Das zumindest konstatierte das Gros der vielen Besucher in der Halle.
Am gestrigen Sonntag rangen zehn Mannschaften aus der Nordharz- und Bezirksliga um den Sieg. Auch der SV Bockenem war wieder mit dabei und traf dort auf den SV Engelade/Bilderlahe, den FC Freiheit, den TSV Münchehof und den SV Neuwallmoden. In der zweiten Gruppe traten der letztjährige Kreisturniersieger SV Harriehausen, die SG Ildehausen/Kirchberg I, TuSpo Petershütte II, FC Rot-Weiß Rhüden sowie Dostluk Spor Osterode an. Über den Ausgang dieses Turniers werden wir in der morgigen Ausgabe im Lokalsportteil berichten.