Optimale Ausbeute für MTV-OLer bei Titelkämpfen

Seesen (df). Das Aufgebot des MTV Seesen bei den Landesmeisterschaften im Sprint-OL war zwar klein, umfasste aber die drei Aushängeschilder der OL-Abteilung. Und so war es nicht verwunderlich, dass die Ausbeute bei drei Titeln optimal war. Bjarne und Birte Friedrichs sowie Ole Hennseler sicherten sich aber nicht nur die Titel eines Landesmeisters, sondern auch hohe Punktzahlen in der Sprintwertung der Deutschen Park-Tour.
Zwei Läufe waren in Wolfsburg zu absolvieren, deren Zeiten addiert wurden. Sie boten einen Wechsel von Wohngebieten, Parks und Waldgebieten rund um den Klieversberg und teilweise interessante Routenwahlen. Bei den Herren musste sich Bjarne Friedrichs im zweiten Lauf schon mächtig ins Zeug legen, um den nach der ersten Etappe knapp führenden Altmeister Dr. Michael Finkenstädt (OLV Uslar), der sich derzeit speziell auf die Sprintläufe bei der Senioren-Weltmeisterschaft in zwei Monaten in Bad Harzburg vorbereitet, doch noch standesgemäß abzufangen.
Seine Schwester Birte hatte in der D14 relativ leichtes Spiel, um den Titel zu erringen. Immerhin war sie aber in beiden Läufen auch deutlich schneller als die männliche Konkurrenz in der H14, zu der eigentlich auch Ole Hennseler gezählt hätte. Mutig nahm dieser es aber mit den Jugendlichen der H16 auf und erzielte auch hier durch couragierte Läufe in beiden Etappen Laufbestzeiten. Selbst der H18-Sieger kam nicht an seine Zeiten heran. In dieser Verfassung dürften beide in vier Wochen bei den Deutschen Meisterschaften im Sprint-OL in Wuppertal bei der Titelvergabe in den Schülerklassen ein gewichtiges Wörtchen mitsprechen.