Rhüden muss nach Groß Döhren

Sadrick Gomez-Stevens reist mit dem FC Rhüden morgen nach Groß Döhren.

Nordharzliga: Münchehof braucht dringend Punkte / Kann es der SV E/B auch zuhause?

Für den FC Rhüden steht am morgigen Sonntag in der Nordharzliga ein ganz wichtiges Spiel bevor. Es geht zum direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt, den FC Groß Döhren. Die drei weiteren Seesener Nordharzligisten haben Heimaufgaben zu erledigen. Anpfiff ist nun bereits um 14 Uhr.

Groß Döhren - Rhüden
Nach dem kleinen Zwischenhoch mit zwei Siegen am Stück ging es für den FC Rhüden zuletzt wieder nach unten. Die Rot-Weißen sind somit wieder auf dem letzten Tabellenplatz angekommen. Nun steht dem FC ein wichtiges Spiel bevor. Es geht zum FC Groß Döhren, der nur einen Punkt mehr auf dem Konto hat. Ein weiterer Erfolg und Rhüden könnte bis auf Platz 10 vorrücken. Denn die letzten fünf Mannschaften liegen nur einen Punkt auseinander.
Wichtig wird sein, die sich bietenden Torchancen konsequenter zu nutzen. Schon einige Punkte wurden aufgrund dieses Mangels verschenkt. Gerade gegen direkte Konkurrenten um den Klassenerhalt wäre dies besonders verhängnisvoll.

Münchehof - Heerte
Nachdem Münchehof am vergangenen Sonntag beim SC Gitter II die vierte Niederlage in Folge kassiert hat, will die Mannschaft von Trainer Timm Ahfeldt am kommenden Spieltag endlich wieder Punkte holen und sich aus der Krise befreien. Der so erhoffte Befreiungsschlag soll auf heimischen Rasen gegen den SV Victoria Heerte gelingen, der aktuell mit 15 Zählern auf dem fünften Tabellenplatz rangiert. Der TSV hingegen steckt mit einer Ausbeute von sieben Punkten nach neun Spielen mitten im Abstiegskampf. Damit dieses Vorhaben auf dem Münchehöfer Sportplatz gelingen kann, müssen die Ahfeldt-Schützlinge vor allem ihr Abwehrproblem in den Griff kriegen. In den zurückliegenden zwei Spielen hagelte es jeweils fünf Gegentreffer.
Eric Pägert wird am Sonntag seinem Coach nicht zur Verfügung stehen, der sich der Bedeutung der anstehenden Partie bewusst ist: „Mit aller Macht muss Sonntag ein Dreier her, völlig egal wie“, so Ahfeldt. Auch hinter Verteidiger Patrick Tantzen steht aus beruflichen Gründen noch ein Fragezeichen.

Engelade/Bilderlahe - Gitter II
Der SV Engelade/Bilderlahe hat morgen ein weiteres ganz schweres Spiel zu bestreiten. Die Elf um Spielertrainer Michael Rottler erwartet auf dem Sportplatz an der Lindenallee in Bilderlahe den momentanen Spitzenreiter SC Gitter II. Nach dem zuletzt gelungenen 3:1-Auswärtssieg beim Tabellendritten SG Schladen/Gielde, spielt man erneut gegen einen Favoriten auf den Staffelsieg. Insgesamt bestritt der SV E/B erst drei Heimspiele und dabei gelang den Schwarz-Weißen erst ein Remis (1:1 gegen SG Ildehausen/Kirchberg). Dagegen lief es in den sechs Auswärtsspielen wesentlich besser. Der Elf um Kapitän Thomas Kelpe gelangen in den letzten vier Partien, vier Siege in der Fremde in Folge.
Gegen den Tabellenführer werden die Schwarz-Weißen natürlich wieder verstärkt auf die Defensivarbeit Wert legen müssen, denn die Gitteraner haben in ihren 11 Punktspielen die treffsichersten Torschützen in ihren Reihen (37 Tore). Eine Stärke der Elf ist das Umschaltspiel des SC Gitter II. Hierauf muss sich die Mannschaft von SVE-Spielertrainer Michael Rottler einstellen. In der letzten Saison verlor der SVE daheim mit 2:3 Toren und in Gitter spielte man 2:2-Remis.

Ildehausen/Kirchb. - Dörnten
Im Heimspiel erwartet am Sonntagnachmittag die 1. Mannschaft der SG Ildehausen/Kirchberg in Ildehausen den VfB Dörnten. Während die SG nach einigen Niederlagen und immerhin schon drei Spielen im Rückstand gegenüber der Konkurenz, mittlerweile auf den neunten Tabellenplatz zurückgefallen ist, kriselt es beim Bezirksligaabsteiger schon von Beginn an. Die Leistungsträger sind alle weg, man setzt jetzt auf die ehemalige Jugend, fährt dabei allerdings doch nicht so gut. Masse ja, Klasse (noch) nicht. Der VfB steht damit schon wieder mitten im Abstiegsstrudel der Nordharzliga.
Das bietet der SG natürlich Chanen. Zum einen ihre Torflaute abzustellen, zum anderen den Anschluss nach ganz oben nicht ganz zu verlieren. Hier zählt für die Heimmannschaft tatsächlich nur ein Sieg. Gespielt wird auf dem Sportplatz in Ildehausen.