Rudi Kinat weiterhin 1. Vorsitzender bei den MTV-Leichtathleten

Der neue (alte) Abteilungsvorstand der MTV-Leichtathleten: (v.l.) Rudi Kinat, Anke Limberg, Marion Fuchs, Heide Burgdorf, Heinz Müller, Herbert Lippert und Gisela Kinat. Nicht auf dem Foto: Dr. Werner Reichel. (Foto: Sander)

Wiederwahl löste bei Mitgliedern Erleichterung aus / Ausblick auf 2011

Seesen (hs). Auch für die Mitglieder der Leichtathletikabteilung des MTV Seesen war jetzt die Zeit gekommen, ihre alljährliche Abteilungsversammlung abzuhalten und dabei nicht nur auf die vergangenen Monate zurückzublicken, sondern auch den Blick nach vorne zu richten.
Neben den üblichen Regularien, die bei einer solchen Zusammenkunft abzuarbeiten sind, standen in diesem Jahr auch wieder die Wahl des Abteilungsvorstandes und die Wahl eines Abteilungsleiters auf der Tagesordnung, wollte Rudi Kinat sein bisheriges Amt doch gerne in jüngere Hände übergeben.
Im Verlauf seines Jahresberichtes ließ Rudi Kinat noch einmal die sportlichen Veranstaltungen und Höhepunkte der Leichtathleten des Jahres 2010 Revue passieren. Erinnert wurde unter anderem aber auch an die gelungene Tagesfahrt nach Thale. Dass Ilse Scheerer als Organisatorin dieser Fahrt dabei die „Gipfelpunkte“ (im wahrsten Sinne des Wortes) von Seesens deutscher Partnerstadt mit in das Programm aufgenommen hatte, versteht sich von selbst, blieb man doch nicht nur unten in der Stadt im Bodetal, sondern erklomm auch (allerdings mit technischer Hilfe der Lifte) den Hexentanzplatz und die Roßtrappe.
Bei schon weit im Vorfeld vor dieser Abteilungsversammlung durchgeführten Kontaktgesprächen hatte sich leider niemand aus dem großen Bereich der Seesener Leichtathleten für die Übernahme des angebotenen Postens bereit erklärt. Und auch beim eigentlichen Wahlgang im MTV-Treff kristallisierte sich schnell heraus, dass nicht einer aus der zur Versammlung erschienenen Personengruppe Abteilungsleiter werden wollte. Dieses entweder aus beruflichen oder aber aus altersbedingten Gründen. Und so konnte der um die Wahlleitung gebetene stellvertretende Vereinsvorsitzende Günter Friebe lediglich die Frage an Rudi Kinat richten, ob im Falle einer Wiederwahl er das Amt weiterhin ausüben würde. Und Rudi wollte. Zwar zögerlich, aber er wollte. Seine Wiederwahl erfolgte mit großer Erleichterung demzufolge auch einstimmig. Die Wahl der weiteren Mitglieder des Abteilungsvorstandes gestaltete sich einfacher; sie erfolgte en bloc, weil alle Posteninhaber weitermachen wollten. Der neue (alte) Abteilungsvorstand setzt sich demnach wie gehabt aus Rudi Kinat, Anke Limberg, Marion Fuchs, Heide Burgdorf, Heinz Müller, Herbert Lippert, Gisela Kinat und Dr. Werner Reichel zusammen.
Bei dem Ausblick auf das Jahr 2011 ließ Rudi Kinat nicht unerwähnt, dass die Leichtathletikabteilung des MTV Seesen in diesem Jahr das Fest ihres 65-jährigen Bestehens feiern kann. Dabei zog er alte Aufzeichnungen zu Hilfe und schilderte, wie damals gleich nach dem Krieg den englischen Besatzern die Erlaubnis abgerungen wurde, sich in einem Verein wieder sportlich betätigen zu dürfen.
Für die allernächste Zukunft steht am 26. Februar das große Schüler Hallensportfest in Halle II an, an dem sicherlich wieder viele junge Sportler auch auswärtiger Vereine teilnehmen werden. Bei dieser Veranstaltung wird „sein“ Kampfrichterteam übrigens an einem neuen Outfit zu erkennen sein.