Schwere Aufgaben im Bezirkspokal

Fußball: Münchehof empfängt MTV Wolfenbüttel / Ildehausen/Kirchberg spielt gegen BSC Acosta / Neiletal wartet auf Arminia Vechelde

Der TSV Münchehof, die SG Ildehausen/Kirchberg und der SV Neiletal sind in dieser Saison im Wolters-Bezirkspokal des NFV-Bezirkes Braunschweig vertreten.

In der vergangenen Woche fand die Auslosung der ersten Runde statt. Die insgesamt 83 teilnehmenden Teams wurden in drei Gruppen nach regionalen Gesichtspunkten einsortiert. Die beiden Seesener Vereine und die Neiletaler sind in der Gruppe „Mitte“ dabei. Diese ist mit 38 Vertretern aus den NFV-Kreisen Nordharz, Braunschweig und Peine die größte. In der ersten Runde finden 19 Partien statt, danach neun Spiele (und ein Freilos), in der dritten Runde nur zwei Spiele und sechs Freilose und in der vierten Runde vier Spiele. Die vier Sieger aus diesen Begegnungen qualifizieren sich für das Viertelfinale, zu dem noch jeweils zwei Mannschaften aus den beiden anderen Gruppen hinzustoßen.
Alle drei Mannschaften haben zunächst Heimspiele zu absolvieren, die allerdings allesamt in der Kategorie „schwer“ einzustufen sind. Münchehof trifft auf den letztjährigen Landesligavierten MTV Wolfenbüttel. Ildehausen/Kirchberg hat sich mit dem Sechsten aus der Landesliga, dem Braunschweiger SC Acosta auseinanderzusetzen. Wo der Gegner des SV Neiletal künftig spielt, ist noch unklar. Nach aktuellem Stand ist Arminia Vechelde Meister der Bezirksliga 3 und damit Aufsteiger in die Landesliga. Doch das Spiel des Zweitplatzierten KSV Vahdet Salzgitter gegen den Dritten Union Salzgitter wurde am 22. Mai in der 87. Minute beim Stand von 2:2 abgebrochen. Sollte die Partie mit 5:0 zugunsten von Vahdet gewertet werden, wären sie Meister und Aufsteiger. Bei einem Wiederholungsspiel müssten der KSV mit mindestens zwei Toren Unterschied gewinnen, um dieses zu erreichen. Ein vom Bezirkssportgericht veranlasstes Wiederholungsspiel wurde vom Verbandssportgericht wieder abgesetzt. Aktuell liegt der Fall beim Verbandssportgericht. Eine mündliche Verhandlung ist für den 14. Juli anberaumt.
Völlig unabhängig davon sind natürlich die Bezirkspokalspiele. Diese sind übrigens allesamt für Sonntag, 31. Juli, 15 Uhr angesetzt.