Schwimmer-Duo Dieter Lemke und Lars Girbig erfolgreich

Dieter Lemke und Lars Girbig. (Foto: bo)

Bei Hildesheimer Masters-Meisterschaften dominiert und Siege eingefahren

Rhüden / Hildesheim (lg). Der Norddeutsche Schwimmverband hatte seine diesjährigen Masters-Meisterschaften nach Goslar an den dortigen MTV Goslar vergeben. So traten 80 Vereine die Reise in die Kaiserpfalzstadt an, um dort im Freibad auf der 50-Meter Bahn um Medaillen und Bestzeiten zu kämpfen.
Unter den 892 Einzel- und 22 Staffelmeldungen befanden sich auch zehn Teilnehmer von Eintracht Hildesheim. Zum Team gehörten der Seesener Dieter Lemke und der ehemalige Schwimmer des TSV Rhüden Lars Girbig.
Dieter Lemke, erstmalig in der AK 55 startend, konnte seine beiden Strecken in der Disziplin Freistil klar für sich entscheiden. Er gewann die 50 Meter Freistil in 0:31,28 Minuten und über 100 Meter Freistil siegte er in 1:09,95 Minuten. Ferner belegte er Platz eins in seiner neuen Spezialdisziplin 50 Meter Rücken in 0:39,62 Minuten und erreichte über 50 Meter Schmetterling hinter seinem Vereinskamerad Hans Rüdiger Knorr in 0:35,86 Minuten den zweiten Platz.
Lars Girbig, letztmalig in der AK 35 schwimmend, konnte bei seinen beiden Starts zwei Siege einfahren. Über 100 Meter Rücken in 1:08,43 Minuten sowie 50 Meter Rücken in 0:31,84 Minuten gab er der Konkurrenz das Nachsehen.
Zwei Wochen später standen die Deutschen Master-Meisterschaften im Stadionbad in Hannover auf dem Programm. Für die drei Wettkampftage hatten 1130 Teilnehmer aus 305 Vereinen 3120 Einzel- und 437 Staffelmeldungen abgegeben. Für diesen Wettkampf hatten sich von Eintracht Hildesheim acht Schwimmer intensiv vorbereitet, darunter Dieter Lemke und Lars Girbig.
Dieter Lemke konnte seine Zeiten gegenüber den „Norddeutschen“ steigern und belegte über 100 Meter Freistil in 1:08,41 Minuten einen sehr guten fünften Platz. Über 50 Meter Freistil erreichte er in 0:30,25 Minuten den achten Platz und über 50 Meter Schmetterling erzielte Dieter Lemke 0:34,68 Minuten, was Platz 12 bedeutete.
Lars Girbig ging wie bei den „Norddeutschen“ über die beiden Rückenstrecken ins Wasser. Sowohl über 50 Meter Rücken in 0:29,72 Minuten als auch über 100 Meter Rücken in 1:05,45 Minuten konnte er die Silbermedaille gewinnen.
Darüber hinaus belegten Lars Girbig (Startschwimmer in 0:25,75 Minuten) und Dieter Lemke zusammen mit Christian Görke und Stefan Witte einen tollen fünften Patz in der 4x 50 Meter Freistilstaffel in der AK 160-199 Jahre in 01:49,74 Minuten. In derselben Besetzung kamen sie sogar auf den vierten Platz in der 4x 50 Meter Lagenstaffel in 2:06,99 Minuten.