Sechs Goldmedaillen für den Tennisnachwuchs

Das Midcourt-Team: (von links) Nico Fabiniak, Henry Schubert und Paul Pägert.

Erfolgreiche Bilanz für die Junioren des TCSeesen / Midcourt-Team räumte ab, was es abzuräumen galt

Bis auf die A-Jugendmannschaft bestritt der Nachwuchs des Tennisclub Seesen ihre letzte Begegnung in der Sommer Punktspielrunde 2012. Sage und schreibe sechs von neun Teams konnten sich den Staffelmeistertitel sichern. Fünf davon stehen sogar ohne Punktverlust auf der höchsten Stufe des Treppchen.
Eines dieser erstplatzierten Teams ist die Midcourt Mannschaft mit den Spielern Henry Schubert, Nico Fabiniak und Paul Pägert. Sie stehen nicht nur mit 12:0 Siegespunkten auf dem ersten Platz, sondern mussten sich zudem in keinem einzigen Match geschlagen geben. Bei ihrem letzten Auswärtsspiel gegen den MTV Goslar hatte das Trio allerdings etwas härter zu kämpfen, als gegen die anderen Vereine, die sie teilweise mühelos zu Null besiegten. Demnach kämpfte Henry Schubert das erste Mal in der Saison in einem drei-Satz-Match. Trotzdessen machte er den Sack im Matchtiebreak zu und gewann insgesamt 6:1, 4:6, 10:5. Nico gewann gegen die Goslarer zwei recht glatt mit 6:1, 6:4. Auch das Doppel hatte ungewohnt viel zu tun. So gewannen Henry und Paul den ersten Satz erst nach einem Tiebreak. Die Endphase verlief mit einem 7:6, 6:4-Ergebnis jedoch wieder etwas entspannter.
Besonders erfreulich ist, dass die kleinsten Tenniscracks des TC ebenfalls ohne Punktverlust auf dem ersten Platz stehen. Neben Oskar Biermann, der bereits vor dieser Saison Punktspielerfahrung hatte, spielten Noah Sander, Jakob Homann und Tizian Salau im Kleinfeldteam.
Zuletzt begrüßten sie den TC BW Duderstadt und schickten diesen mit 14:6 nach Hause. Oskar und Noah gewannen jeweils zu Null ihre Einzel, während Tizian und Jakob im Doppel unglücklich scheiterten. Gemeinsam jedoch gewannen sie die verschiedenen Übungen der Motorik und konnten mit Hilfe derer den Tagessieg sichern.
Ohne Überraschung gewann das Schwesternduo Celina und Ciara Stubhan auswärts beim TK Goslar. Der Sieg war an diesem Punktspieltag nicht eine Sekunde gefährdet, was auch die letztendliche Tabellensituation der C-Juniorinnen widerspiegelt. Gegen insgesamt fünf verschiedene Mannschaften gaben sie weder ein Match, noch einen Satz ab. Logischerweise führen auch sie die Tabelle an.
Das gleiche Ergebnis erzieltedas männliche C-Junioren Duo Nicolas Janßen und Moritz Weißberg. Auch sie vergaben in 15 Matches nicht einen Satz und zeigten über die gesamte Saison eine konstant souveräne Leistung. Dies ist der Grund, weshalb sie am Ende die Goldmedaille absahnten. Gegen den Tabellenletzten, dem Gandersheimer TC gewannen erwartet 3:0 und gaben zusätzlich nicht ein einziges Spiel ab.
Leonora Zimmermann und Catjana Stubhan stehen wie die oben aufgeführten Teams ebenfalls ungeschlagen auf dem ersten Platz der Tabelle.
Einen Vizestaffelmeistertitel sicherten sich die B-Juniorinnen Antonia Raake, Melina Knorre, Marie Schubert und Melina Kopietz. Mit einem Sieg gegen den Gandersheimer TC machten sie den Saisonabschluss perfekt. Alle Matches wurden problemlos in zwei Sätzen gewonnen. Außerdem halfen einige C-Juniorinnen in diesem Team mit aus und einige Punkte mit dazu gesteuert. Beispielsweise gewann die C-Juniorin Leonora Zimmermann zusammen mit Marie Schubert das zweite Doppel gegen Gandersheim.
Eher reich an Erfahrungen als an Punkten waren die C-Junioren Dante de Pascalis, Jonas Lüllemann, Jesco Kandel und Viviane Winkler gegen den Tabellenersten TC-Salzgitter Bad. Sie hatten keine Chance gegen ihre Gäste und mussten sich somit eindeutig geschlagen geben.
In der Tabelle der Regionsliga stehen sie nun auf dem sechsten Platz. Trotz wenig spielerischer Erfolge stand für die Kids der Spaß und das Sammeln von Erfahrungen immer im Vordergrund
Die B-Junioren hatten viel Pech bei ihrem letzten Punktspiel auswärts beim TK Goslar. Zwar sind sie nach wie vor ungeschlagen, kamen sie gegen den einen Rang unter ihnen platzierten Verein nicht über ein Unentschieden hinaus. In den Einzeln gewannen Karl Biermann (7:6, 6:1) und Florian Gerhards knapp 3:6, 6:2, 10:8. Somit stand es vor den Doppeln 2:2. Karl und Florian gingen als Duo in das erste Einzel und konnten den Punkt zum Unentschieden einholen. Sie siegten 7:5, 6:4. Dominik Musiol und Philipp Eiland scheiterten 6:3, 6:2 und vergaben demnach den entscheidenden Punkt zum Sieg. Nichts desto trotz steht die Mannschaft ungeschlagen auf dem ersten Tabellenplatz.
Eine „Klatsche“ bekamen die A-Jugendlichen am vergangenen Sonnabend vom Tabellenersten TC RW Osterode am Harz. Die Seesener Jungs, Simon Rohkamm, Alexander Drat, Simon Eiland und Timo Faulhaber hatten keine Chance gegen die Tabellenreiter und verloren alle Matches hoch. Derzeit belegen sie den vierten Rang der Regionsliga. Für sie steht immer noch ein Nachholspiel gegen den SCW Göttingen auf dem Terminkalender.