Seesener Bogenschützen ließen sich nicht erschrecken

Die Seesener Bogenschützen waren beim Halloween-Turnier in Bad Lauterberg erfolgreich.

Viele Treppchenplätze beim Halloween-Turnier der BSG Bad Lauterberg

Die BSG Bad Lauterberg hatte zum Halloweenturnier eingeladen und auch dieses Jahr wieder alles dafür getan Gruseleffekte in schummriger Umgebung zu schaffen. Im Verlauf entpuppte sich das finstre Treiben aber gerade für die Kinder wieder zu einem Schlaraffenland, denn neben der eigentlichen Turnierwertung gab es jede Menge Süßigkeiten abzugreifen, die meist auch gleich vertilgt worden.
Silvia Lüders tat allerdings gut daran ihren prall gefüllten Präsentkorb mit nach Hause zu nehmen. Es war die Belohnung für den zweiten Platz beim Funschießen, welches zur Überbrückung der Auswertungszeit entschieden wurde. Im Turnier erreichte sie mit 513 Ring und einer persönlichen Bestleistung Rang dreiin der Damenklasse.
Vanessa Martin ließ den Mitstreiterinnen keine Chance. 499 Ring sicherten ihr den ersten Platz im Wertungsschießen, obendrein gab es auch für sie einen Präsentkorb für Rang 1 der Spaßrunde und ein Sonderpokal für die meisten Zehner-Treffer war auch noch im Reisegepäck zu verstauen. Marian Lüders räumte ebenfalls doppelt ab. Platz eins mit 498 Ring in der Wertungsrunde Schüler-Compound und den Pokal für die höchste Volltrefferquote darf er nun auch sein Eigen nennen. Für Aron Jakobi war es das erste Turnier überhaupt. Der Grundschüler vom „Schildberg“ hielt sich wacker und belegte den sechsten Rang in der Schülerklasse C. Dorian Lüders erreichte mit 412 Zählern Rang zwei bei den Jugendrecurvern.
Zwei weitere erste Plätze gingen an Niklas Martin und Hagen Leopold. Nikki legte mit seinem Recurvebogen 414 Ring bei den Schülern uneinholbar vor und Hagen schoss sich in der Jugend Compoundklasse mit 515 Ring ebenfalls ganz nach oben aufs Treppchen.