Seesens Wasserballer beenden Hinrunde sieglos

Hans Schrader neuer Wasserball-Abteilungsleiter des SV Union 03

Seesen (Bö). Auch im letzten Spiel der Hinrunde der Bezirks-Oberliga konnten die Wasserballer vom SV Union 03 Seesen gegen die zweite Mannschaft von SSC Germania Braunschweig keinen Sieg verbuchen. Da der für das Spiel vorgesehene Unparteiische nicht anreiste, einigte man sich auf den Seesener Fritz Vornkahl als Schiedsrichter. Beide Mannschaften begannen sehr vorsichtig. Der erste richtige Angriff der Gäste führte dann aber sofort zur 1:0-Führung, die Steffen Gehrmann in der vierten Spielminute ausglich. Im zweiten Viertel wurde dann richtig Wasserball gespielt und vor beiden Toren gab es turbulente Szenen. Nach zwei Toren der Gäste konnte Bernd Cranen seine Mannschaft zum zwischenzeitlichen 2:3 heranführen. Zur Halbzeit führte Germania aber dann doch wieder mit zwei Toren. Nun wechselte der Seesener Torhüter Dirk Klauenberg in den Angriff. Mit einem sehenswerten Rückhandwurf zum 3:4 gleich zu Beginn des dritten Viertels zeigte er seine Torgefährlichkeit. In der Hoffnung nun den Ausgleich zu erzielen, vergaßen die Seesener die Abwehrarbeit und fingen sich in fünf Minuten fünf Kontertore ein. Mit zwei weiteren Treffern von Dirk Klauenberg im letzten Viertel kam Union zwar noch zum 5:10 heran, Germania ließ aber mit ihrer Routine nichts mehr anbrennen, erzielte wieder zwei schnelle Tore und ließ dann nur noch in der Schlusssekunde ein Tor durch Hans Schrader zum verdienten Endstand von 6:12 aus Sicht der Unionspieler zu.
Ein Lob ging von beiden Mannschaften an Fritz Vornkahl, der diese faire Begegnung jederzeit gut leitete. Dirk Rüger bedankte sich bei allen aktiven und passiven Wasserballfreunden für die jahrelange Unterstützung, denn nach über 8-jähriger Tätigkeit endete nach diesem Spiel seine Amtszeit als Abteilungsleiter der Wasserballsparte von SV Union Seesen 03. Bei der Abteilungsvorstandswahl wurde Hans Schrader, Wasserballwart des SV Poseidon Bockenem, zu seinem Nachfolger gewählt. Als sein Stellvertreter fungiert Jürgen Hannemann. Beide werden nun bei der Technikersitzung des Bezirks Braunschweig, am kommenden Dienstag um 19 Uhr in der Tennishütte des SV Union, den Verein vertreten.